Sieg im Donauderby – FCI schlägt Jahn Regensburg

Sieg im Donauderby – FCI schlägt Jahn Regensburg

Im Donauderby beim SSV Jahn Regensburg konnte unser FCI einen 2:1 (2: 1) Erfolg feiern. Die Schanzer gingen schon nach sieben Minuten durch ein Tor von Ümit Korkmaz in Führung, Francky Sembolo gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (22. Minute). Doch davon ließ sich das Team von Tomas Oral und die rund 500 mitgereisten Fans nicht entmutigen. Florian Heller erzielte nur kurz darauf den Siegtreffer zum 2:1 (28. Minute) und ließ die Schanzer, dem regnerischen Aprilwetter zum Trotz, jubeln.
Im Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg vertrauet Trainer Tomas Oral der gleichen Startelf, die beim 1:1 am vergangenen Spieltag gegen Tabellenführer Hertha BSC überzeugte. Auf der Bank gab es eine Veränderung: Christoph Knasmüllner fand anstelle von Alper Uludag einen Platz im Kader.

In der 6. Spielminute hatte der SSv Jahn Regensburg die erste gute Gelegenheit der Partie, Carlinhos traf nur das Außennetz. Auf der anderen Seite machte es unser FCI besser: Nach Zuspiel von Danny da Costa sprintete Caiuby die rechte Seite entlang, seinen Torschuß konnte SSV Torhüter Timo Ochs noch parieren, der Ball landete bei dem mitgelaufenen Ümit Korkmaz der das Leder über den Innenpfosten ins Tor köpfte und damit nach sieben Minuten die 1:0 Führung für die Schanzer erzielte.

Die Gastgeber zeigten sich von dem Gegentreffer aber nicht lange geschockt, erarbeiteten sich gute Chancen durch de Guzman (10. Minute) und Francky Sembolo (16. Minute). Die erste Gelegenheit konnte Ramazan Özcan klären, den anderen Ball setzte der Regensburger Angreifer über das Schanzer Tor. In der 22. Minute musste unsere Elf schließlich einen Rückschlag hinnehmen: Zunächst scheiterte Ramon Machado an Ramazan Özcan, den Abpraller verwandelte Francky Sembolo zum Ausgleich.

Die richtige Antwort gaben unsere Schanzer kurz darauf. Nach einigen schönen Kombinationen spielte Leon Jessen den Ball von der linken Seite diagoanal auf Florian Heller, die direkt abzog und sehenswert ins lange Eck zur erneuten Führung für das Team von Tomas Oral (28. Minute). Die Schanzer wirkten durch das 2:1 und die tolle Unterstützung noch einmal beflügelt, erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten. Zunächst versuchte es Florian Heller aus der zweiten Reihe, den Schuss konnte Regensburgs Schlussmann Ochs gerade noch über die Latte zur Ecke lenken (32. Minute). Zwei Minuten später kam Andre Mijatovic, nach einer Ecke im gegnerischen Strafraum zum Torschuss, scheiterte aber ebenfalls an Timo Ochs.

Der FCI war fortan die dominantere und spielbestimmende Mannschaft, ein weiterer Treffer gelang unseren Schanzer in den ersten 45 Minuten jedoch nicht mehr. So blieb es beim 2:1 zur Halbzeitpause. Der zweite Durchgang begann mit einem heftigen Wolkenbruch, doch der FC Ingolstadt 04 – die rund 500 mitgereisten Fans und Mannschaft –ließen sich von dem Unwetter nicht beeinträchtigen und gaben weiter Alles. Die beste Gelegenheit nach der Halbzeitpause hatte zunächst Außenverteidiger Danny da Costa. Der Schanzer Youngster schoß aus halbrechter Position auf das Jahn Tor, verfehlte aber knapp.

Nach einer Stunde kam es bitter für Ümit Korkmaz. Nach einem Zusammenprall mit Ziereis verletzte sich der Österreicher am Kopf, musste mit einer Gehirnerschütterung vom Platz getragen werden. Für ihn kam Manuel Schäffler in die Partie. Der SSV hatte nach 72 Minuten eine gute Möglichkeit durch Oliver Hein, der jedoch an Ramazan Özcan und der Latte scheiterte. Der FCI stand kompakt, ließ keine Möglichkeiten für die Gastgeber zu, sondern verteidigte konsequent. Nach vorne wurden die Schanzer jedoch auch nicht mehr zwingend.

In der 80. Minute brachte Tomas Oral Pascal Groß für Moritz Hartmann. In der Nachspielzeit durfte Jose Alex Ikeng sein Comeback nach langer Verletzungspause feiern. Er kam in der Nachspielzeit für Kapitän Stefan Leitl. Der FCI verteidigte nun sicher bis zum Abpfiff und durfte zum zweiten Mal in dieser Saison den Sieg im Donauderby feiern.
Jetzt bereits Tickets für das Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig (24.04.2013 um 18:30 Uhr) online sichern: http://bit.ly/FCI_Braunschweig_Tickets
SSV Jahn Regensburg:
Timo Ochs – Tim Erfen, Julian Wießmeier (72. Patrick Haag), Wilson Kamavuaka, Markus Smarzoch – Oliver Hein, Julian de Guzman – Carlinhos, Koke, Ramon Machado (25. Denis Weidlich)– Francky Sembolo
(Patrick Wiegers (ETW), Philipp Ziereis, Pedro Beck-Gomes)

FC Ingolstadt 04:
Ramazan Özcan – Danny da Costa, Andre Mijatovic, Ralph Gunesch, Leon Jessen – Marvin Matip, Stefan Leitl (90. Jose Alex Ikeng) – Florian Heller, Ümit Korkmaz (62. Manuel Schäffler), Caiuby, Moritz Hartmann (80. Pascal Groß)
(Sascha Kirschstein (ETW), Marino Biliskov, Christoph Knasmüllner, , Ilian Micanski)

Tore:
0:1 Ümit Korkmaz (7. Minute)
1:1 Franky Sembolo (22. Minute)
1:2 Florian Heller (28 Minute)

Karten: gelb: Caiuby (17. Minute), Andre Mijatovic (84. Minute); Philipp Ziereis (63. Minute), Julian de Guzman (82. Minute)

Schiedsrichter: Norbert Grudzinski (Hamburg)
Assistenten: Tim Sönder (Kiel), Marcel Bartsch (Parchim), Martin Bärmann (Leipzig)

Zuschauer: 5.322