Suttner: „Konzentriert und fokussiert auf Ungarn“

Freut sich auf den Turnierstart mit dem ÖFB: Markus Suttner, einer von drei Schanzern im Team.

Suttner: „Konzentriert und fokussiert auf Ungarn“

Es wird ernst für drei Schanzer bei der Europameisterschaft: Ramazan Özcan, Lukas Hinterseer und Markus Suttner starten ins Turnier, Gegner ist die Auswahl Ungarns (Anstoß: 18 Uhr in Bordeaux). Wie es unserem "Trio" vor dem ersten Gruppenspiel geht und was sie sich für die Begegnung vorgenommen haben, konnte fci.de exklusiv mit "Sutti" erötern. Viel Spaß beim Lesen!
fci.de: Alle Schanzer fiebern dem EM-Start entgegen und drücken natürlich neben dem DFB-Team auch dem österreichischen Aufgebot die Daumen. Wie ist die Stimmung im Team und auf was freust du dich besonders?

Suttner: Die Stimmung ist sehr gut. Wir wurden sehr herzlich in unserem Basecamp in Mallemort begrüßt und bereiten uns sehr fokussiert sowie konzentriert auf das erste Spiel gegen Ungarn vor. Wir alle freuen uns bereits auf die Partie und die tolle Stimmung, die uns erwarten wird.

fci.de: Mit Rambo, Lukas und dir stehen gleich drei Spieler im Kader Österreichs. Gibt es ein „FCI-Zimmer“ im Lager des ÖFB?

Suttner: (lacht) Nein, dafür treffen wir einander in der Spielerlounge und verbringen die freien Stunden mit allen Teamspielern.

fci.de: Wie verliefen die vergangenen Tage der Vorbereitung auf die EM?

Suttner: Vor der Abreise nach Frankreich hatten wir zwei Tage frei und seit der Ankunft in Frankreich gilt unser Fokus dem ersten Spiel gegen Ungarn. Seit dem Videostudium wissen wir, was uns erwarten wird. Alle geben im Training hundert Prozent, um die Vorgaben von Teamchef Marcel Koller am Dienstag auch umzusetzen.

fci.de: Werdet ihr die Partien der Konkurrenz gemeinsam verfolgen oder bevorzugst du das Fußballschauen „in Ruhe“ in den eigenen vier Wänden?

Suttner: Das Hotel bietet zwar einige Rückzugsmöglichkeiten, aber nach dem Abendessen verfolgen wir die Spiele gemeinsam auf der Terrasse oder in der Players Lounge.

fci.de: Wie siehst du deine Einsatzchancen für das Turnier?

Suttner: Das muss der Teamchef entscheiden. Ich gebe im Training alles und wenn er auf mich setzt, bin ich bereit.

fci.de: Was können die Zuschauer vom ÖFB-Team erwarten und was sind eure Ziele bei der EM?

Suttner: Wie in der Qualifikation denken wir hier nur von einem Spiel zum nächsten. Das heißt, unser Fokus gilt jetzt dem Spiel gegen Ungarn. Ein Aufstieg ins Achtelfinale wäre schön, aber jetzt gilt es erst einmal die drei Gruppenspiele gut zu absolvieren. Es ist großartig, wie viele heimische Fans sowohl hier in Frankreich sind, als auch in Österreich mitfiebern. Für diese Unterstützung, Euphorie und Begeisterung wollen wir ihnen mit unserer Leistung etwas zurückgeben.

fci.de: Nach 2008 ist es für euch die zweite EM-Qualifikation. Was bedeutet es für dich, ein bisschen österreichische Fußballgeschichte mitzuschreiben?

Suttner: Es ist großartig, Teil dieser Mannschaft zu sein, mit der wir mit der erstmaligen Quali auf sportlichem Weg für eine EURO Geschichte geschrieben haben. Es ist ja bekannt, dass wir uns untereinander sehr gut verstehen und jeder freut sich, wenn das Team wieder zusammenkommen. Und jetzt freuen wir uns, dieses Großereignis gemeinsam zu bestreiten!