Test am Dienstagabend: Schanzer U 21 schlägt Neuburg

Traf im Test doppelt: Stürmer Patrick Hasenhüttl. (Foto: Bösl/KBUMM)

Test am Dienstagabend: Schanzer U 21 schlägt Neuburg

Nach zuletzt drei Erfolgen in der Regionalliga Bayern geht unsere Schanzer U 21 auch beim Test gegen den VfR Neuburg als Sieger vom Platz: Im Spiel am Dienstagabend schlug die Elf von Interimscoach Tobias Strobl den Nachbarn am Ende mit 4:3.

Die Schanzer verschliefen jedoch den Auftakt der Partie: In der ersten Minute spielten sich die Hausherrn über links durch und so erzielte Rainer Meisinger die Führung für die Hausherren kurz nach Anpfiff – der FCI glich jedoch in der 26. Minute durch Patrick Hasenhüttl aus. Insgesamt präsentierten sich die Neuburger als starker Gegner und so ging es durch ein weiteres Tor von Marco Friedl (44.) nicht unverdient mit 2:1 für Neuburg in die Pause.

Auch nach Wiederanpfiff nutzten die Hausherren ihre Chancen: Rainer Meisinger zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern zum 3:1 in der 47. Minute ins Netz. Den Schanzern gelang es dennoch, die Partie zu drehen. Zunächst glichen Gabriel Weiß (63.) und Patrick Hasenhüttl per Foulelfmeter (65.) aus, ehe durch Thomas Kurz vor dem Abpfiff (90.) sogar noch der Siegtreffer gelang.

Interimscoach Tobias Strobl zeigte sich hoch zufrieden mit dem Testspiel seiner Schützlinge: „Wir haben gegen einen guten Gegner getestet, was meinem Team während des Spiels schnell klar wurde. Der Rückstand war nicht unverdient, dementsprechend ein Lob an die Mentalität meiner Spieler, dass sie die Partie noch gedreht haben. Gerade die Spieler, die in letzter Zeit wenig Spielpraxis bekommen haben, konnten sich präsentieren. Ich denke, in der Summe ist der Sieg auch repräsentativ für unsere Trainingsleistung – die Jungs hauen sich voll rein und sind mit ganzem Eifer bei der Sache.“