Tobias Schröck zu Besuch bei der Realschule Berching

Tobias Schröck und Schanzi waren für „SchanzenGeber“ unterwegs.

Tobias Schröck zu Besuch bei der Realschule Berching

Im Zuge des T-Shirt-Verkaufs für den guten Zweck besuchten Tobias Schröck, Schanzi und das Team von „SchanzenGeber“ die Realschule Berching, Partner der sozialen Initiative und Träger des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Der FCI-Profi stellte sich dabei Fragen der interessierten Schüler und einem Kickerduell, ehe er alle Hände voll damit zu tun hatte, Autogramme zu schreiben.


Am Spieltag gegen den 1. FC Heidenheim unter dem Motto „SchanzenGeber“ wurden die eigens designte Shirts aus dem Schülerwettbewerb der Realschule Berching erstmals verkauft. Die Realschule Berching ist seit zwei Jahren FCI-Partnerschule im Programm „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Am Dienstag besuchte FCI-Profi Tobias Schröck die zahlreichen, interessierten Schüler und stellte sich ihren Fragen – ob er als Profi denn auch einen Schokoladenadvendskalender haben dürfte oder wie er mit seinen Werten bei „FIFA“ zufrieden sei. Anschließend duellierten sich Schröck und Schanzi beim Tischkicker mit wechselnden Schülerteams – jedoch mit mäßigem Erfolg. Als Fazit blieb festzuhalten, dass der FCI-Profi auf dem Rasen eine wesentlich bessere Leistung an den Tag legt.

Anschließen gab der ehemalige Würzburger fleißig Autogramme an mehr als 200 Schüler, die die Gelegenheit für zahlreiche Selfies und Trikotsignaturen nutzten. Die Erlöse des Verkaufs kommen direkt der Realschule Berching zugute. Der FC Ingolstadt 04 bedankt sich bei seiner Patenschule für den herzlichen Empfang und den überragenden Zuspruch – wir werden auf jeden Fall wiederkommen!