U 16 weiterhin erfolgreich unterwegs

U 16 weiterhin erfolgreich unterwegs

Der Aufwärtstrend hält weiter an. Auch beim Mitaufsteiger, dem TSV Nördlingen, zeigten unsere Jungs eine hervorragende Moral und holten den 4. Sieg in Folge. Dabei musste aber wieder sehr viel investiert werden und manchmal muss man auch etwas Glück haben.

Von Beginn an entwickelte sich ein sehr kampfbetontes Spiel. Nördlingen war gut organisiert und machte es unseren Jungs sehr schwer. Gleichzeitig versuchten sie im Spiel nach vorne den Führungstreffer zu erzielen, was aber unsere Abwehr zu vereiteln wusste. Gefährlich waren auch ihre Standards, doch am Ende sprang nichts dabei heraus. Die erste gute Einschussmöglichkeit für unsere Jungs in der 22. Minute, als Michael Belousow mit einem weiten Ball Lucas Grella bediente, der aber aus der Drehung über das Tor schoss. Eine Konterchance in der 35. Minute brachte die nächste Möglichkeit. Florian Radlmeier legte auf Serhat Imsak ab, der aber den Ball nicht richtig traf und am Tor vorbeizielte. Beinahe dann der Führungstreffer für die Heimmannschaft noch kurz vor der Halbzeit. Ein gegnerischer Stürmer nahm einen tollen Pass in die Schnittstelle der Abwehrkette auf, umspielte unseren Torhüter und brauchte den Ball nur ins Tor zu schieben. Doch Tobi Reithmeier klärte mit vorbildlichem Einsatz noch vor der Linie.

Die 2. Halbzeit begann dann aber nicht so gut für unsere Jungs. Anscheinend noch im Pausenmodus, mussten sie in der 41. Minute den 0:1 Rückstand hinnehmen. Eine Verkettung von Fehlern in der Hintermannschaft war dafür ursächlich. Dieser Treffer war aber dann die Initialzündung für unser Spiel. Der Ausgleich folgte dann in der 47. Minute. Einen weiten Ball verlängerte Serhat Imsak auf Lucas Grella, der unter Mithilfe des gegnerischen Torhüters das 1:1 erzielte. Glück dann in der 52. Minute, als Pascal Griebel einen Ball zu kurz abwehrte, den Torschuss des Nördlingers im Zurückeilen wieder aufnehmen konnte. Der Führungstreffer für unsere Jungs folgte dann in der 58. Minute. David Zischler wurde auf der rechten Außenbahn freigespielt, drang in den Strafraum ein und spitzelte den Ball am Torhüter vorbei ins kurze Eck. Knapp 4 Minuten später verursachte unser Keeper zum Entsetzen aller einen völlig unnötigen Strafstoß. Pascal Griebel machte aber seinen Fehler wieder gut und vereitelte den erneuten Führungstreffer der Heimmannschaft, indem der den Strafstoß sicher hielt. Nördlingen versuchte nun mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, scheiterte aber auch in der 74. Minute an unserem Keeper, der einen Weitschuss aus dem Winkel fischte. Eine letzte Chance gab es noch für unsere Jungs, aber Satar Mert traf in der Schlussminute nur den Pfosten.
So kann es weitergehen. Am Samstag kommt der derzeitige Tabellenzweite, die SpVgg GW Deggendorf in den Audi-Sport-Park. Spielbeginn wie immer um 17.00 Uhr.