U 23 fährt souveränen Heimsieg ein

Unsere Schanzer ließen den Gästen aus Augsburg beim 4:0 keine Chance (Foto: Bösl)

U 23 fährt souveränen Heimsieg ein

Gegen Augsburg ist der Knoten geplatzt: Nach zuletzt drei Partien mit guten spielerischen Leistungen aber einer mageren Punktausbeute konnte unsere U 23 gegen den FC Augsburg II mit 4:0 einen souveränen ersten Sieg einfahren. Bereits nach fünf Minuten brachte Ralf Schröder die Schanzer in Führung, ehe die Torschützen Albano Gashi (63. Minute), Sammy Ammari (72. Minute) und Mario Götzendörfer (80. Minute) in einer dominant geführten 2. Halbzeit keinen Zweifel mehr am ersten Ingolstädter Dreier ließen.

Im Kampf um den ersten Sieg der Saison legte unsere U 23 prompt los und setzte die Augsburger früh unter Druck. Bereits in der fünften Minute gingen die Schanzer in Führung: Ralf Schröder ließ per Distanzschuss aus 25 Metern Augsburg-Keeper Yannik Öttl nicht gut aussehen, dem der Ball ins rechte Eck zum 1:0 für die Schanzer in Minute fünf durchrutschte.

Und der FCI ließ nicht locker, drängte weiter auf das zweite Tor. Sammy Ammari ließ mit einem bestechenden Antritt über links in der 15. Minute seine Verfolger stehen und konnte erst an der Grundlinie von der Augsburger Defensive gestoppt werden. Auch Marcel Schiller hatte nach 30 Minuten die Führung auf dem Fuß, nachdem er sich über links durchgesetzt hatte. Sein wuchtiger Schuss von der Strafraumgrenze traf aber nur das Lattenkreuz. Insgesamt bestimmte unsere U 23 das Spielgeschehen in der ersten Halbzeit und ließ keine Chancen für die Gäste zu.

Dementsprechend sah sich Coach Stefan Leitl zu keinen Wechseln in der Pause veranlasst. In der 47. Minute kombinierten sich die Schanzer durch Doppelpassspiel zwischen Sammy Ammari und Stefan Müller erneut gut in den Augsburger Strafraum. Ammari legte den Ball nach rechts außen, wo Marcel Schiller gelauert hatte, jedoch knapp vergab. In der 62. Minute wechselte Stefan Leitl das erste Mal und brachte Andreas Buchner für Stefan Müller.

Dann viel das verdiente 2:0: Albano Gashi behielt im gegnerischen Strafraum die Übersicht und ließ Augsburg-Keeper Yannik Öttl aus kürzester Distanz keine Chance (63. Minute). Und Ingolstadt legte 10 Minuten später nach. Andreas Buchner bediente Sammy Ammari mit einem klasse Pass durch die Augsburger Abwehr, der den Ball unbedrängt zum 3:0 in Minute 73 einschob. Kurz darauf kam Mario Götzendörfer für Ralf Schröder (74. Minute). Augsburg konnte in der Schlussphase den Schanzern nichts mehr entgegensetzen und kassierte durch den eingewechselten Mario Götzendörfer sogar noch das 4:0 in der 80. Minute. Passgeber war erneut Andreas Buchner. Eine Minute später kam Marcel Posselt für Albano Gashi und Augsburgs Jonathan Scherzer wurde wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Die Schanzer drückten weiter, während Augsburg in Unterzahl keine Akzente mehr setzen konnte. Schiedsrichter Florian Fleischmann pfiff die Partie pünktlich ab.

Cheftrainer Stefan Leitl zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft hochzufrieden: „Wir haben uns heute mit drei Punkten belohnt, auch das Ergebnis geht aufgrund einer Klasse 2. Halbzeit in Ordnung. Bis zur 30. Minute war es ein Duell zweier NLZs auf Augenhöhe, dann haben wir das Spiel nicht mehr aus der Hand gegeben. Wir haben clever agiert und konnten so den ersten Sieg einfahren, das war eine tolle Teamleistung“.

FC Ingolstadt: Bauer – Räuber, Hagmann, Blomeyer, Büch – Wannenwetsch – Schröder (74. Götzendörfer), Gashi (81. Posselt), Schiller – Müller (62. Buchner), Ammari