U 23: Remis im Testderby gegen die Löwen

Glich in der Schlussphase aus: Michael Zant

U 23: Remis im Testderby gegen die Löwen

Unsere U 23 nutzte das letzte pflichtspielfreie Wochenende vor dem Start in die Regionalliga-Restrunde für einen Test gegen den TSV 1860 München II in Geisenfeld. Am Ende trennten sich die beiden Teams mit einem gerechten 1:1. Stephane Mvibudulu hatte dabei die Löwen bereits in der siebten Minute in Führung gebracht, ehe nach zahlreichen guten Chancen Michael Zant in der 85. Minute noch der verdiente Ausgleich gelang.

Die „kleinen Löwen“ gaben von Beginn an Vollgas: Stephane Mvibudulu setzte sich im Strafraum der Schanzer durch und nutzte gleich die erste Möglichkeit für München in Minute sieben zur Führung. Danach hielten unsere Jungs gut dagegen und ließen gegen den Mitfavorit in der Liga wenig zu. Christof Fenninger verpasste nach einer tollen Flanke von Dominic Weiß aus kürzester Distanz nur knapp den Ausgleich (30.). Zuvor hatten sich die Schanzer klasse durch die Hälfte der Münchner kombiniert. Flankengeber Weiß ging kurz darauf vom Platz, für ihn kam Julian Günther-Schmidt (34.).

Nach der Halbzeitpause brachte Stefan Leitl mit Michael Zant, Leon Jessen, Steffen Jainta und Stefan Wannenwetsch frische Kräfte mit Profierfahrung. Auch Offensivmann Aloy Ihenacho kam für die zweiten 45 Minuten und scheiterte in der 55. Minute denkbar unglücklich an Münchens Keeper Michael Netolitzki, der aus kürzester Distanz noch die Finger an den Ball brachte. Passgeber für die bisher beste Möglichkeit der Schanzer war Julian Günther-Schmidt. Insgesamt zeigte der FCI eine gute 2. Halbzeit und hatte die besseren Chancen auf seiner Seite. So auch durch Michael Zant, der per Kopf  am guten 60-Keeper scheiterte (82.). Nur drei Minuten später sollte es Zant dann besser machen: Per Abstauber traf er zum verdienten Ausgleich und zum 1:1 Endstand.

Eine gelungene Generalprobe für unsere U 23, die am 7. März mit dem Auswärtsspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth II in die Restsaison startet. Aktuell belegt das Team von Coach Stefan Leitl einen guten fünften Rang, die Konkurrenz aus München ist mit drei Punkten Rückstand auf Tabellenprimus Würzburg in Lauerstellung.