U17: Remis im letzten Heimspiel

U17: Remis im letzten Heimspiel

(hia) Nach der letzten Niederlage gegen Wacker Burghausen agierte die Mannschaft von Anfang an sehr nervös. Dadurch kam kein Spielfluss zustande viele Abspielfehler, ungenaue Pässe sowie die sehr statische Spielweise erschwerten das Aufbauspiel.

Ferner spielte die U17 der Quelle Fürth offensiver wie gedacht. In der 16. Minute konnten die Franken aufgrund individueller Fehler in der Schanzer Hintermannschaft in Führung gehen. Inder Folgezeit plätscherte das Spiel  vor sich hin. Das 1:1 in der 38. Spielminute durch einen Fernschuss von Özdemir war das einzige Highlight der FCI´ler in der ersten Halbzeit. In der 36. Spielminute verliert man in der Vorwärtsbewegung dann auch noch den Ball und die Franken haben ein leichtes um auf den 2:1 Pausenstand zu erhöhen.

Anfangs der 2. Spielhälfte merkte man den Schanzern an, dass sie die Punkte im letzten Heimspiel in der Schanz behalten wollten. Das Aufbäumen war aber nur von kurzer Dauer und man knüpfte an die Leistung der ersten Hälfte an. Nur durch eine Ecke in der 63. Minute kann Basli noch auf 2:2 verkürzen. Dies war dann auch das Endergebnis an diesem Spieltag.

„Die Enttäuschung, dass man am letzten Spieltag nicht gewinnen konnte ist natürlich riesig, dennoch war es eine tolle Hinrunde und man steht besser da wie man es erwartet hatte. Ferner ist es jetzt gut den Jungs eine Pause zu gönnen um alles zu verdauen, um dann wieder siegeshungrig in die Rückrunde starten zu können.“ So das Fazit der Trainerduos Stipic und Kappel.

Aufstellung: Egger, Pröbster, Salassidis, Bloomeyer, Mömkes, Blaser, Özdemir(60. Schiller), Rasch(41. Basli), Danner, Jalinous, Knogl.