Viele Spiele und noch mehr Tore – Alle Jugendresultate

Die U 19 schoss sich gegen Aue warm für die Restsaison. Das große Ziel: Der Aufstieg in die Bundesliga! (Foto: Lüger)

Viele Spiele und noch mehr Tore – Alle Jugendresultate

Einiges los bei den Jungschanzern: In 17 Begegnungen innerhalb einer Woche fielen insgesamt 49:22 Tore für die Jungschanzer. Welche Ergebnisse dabei am Ende für den Schanzer Nachwuchs heraussprangen, seht ihr wie immer in unserer Zusammenfassung – und natürlich gibt es auch wieder einige Spielberichte für euch!

Alle Ergebnisse in der Übersicht:


 

U 19 mit sehr guter Generalprobe

FC Ingolstadt 04 – FC Erzgebirge Aue 3:0

Starker letzter Test: Auch dank eines Blitzstarts bestritten unsere Jungschanzer eine hervorragende Generalprobe beim FC Erzgebirge Aue und siegten mit 3:0. Maximilian Ahammer erzielte bereits in der zweiten Minute nach starker Vorarbeit von Fatih Kaya das 1:0. Nur sechs Minuten später legte Thomas Keller einmal mehr nach einem Eckball per Kopf nach. Spätestens in der 76. Minute, als ein Auer einen scharfen Freistoß von Arjon Kryeziu ins eigene Netz lenkte, war dem FCI der Generalprobensieg dann nicht mehr zu nehmen.

Co-Trainer Thomas Karg: „Die Generalprobe vor dem Rückrundenstart ist uns gut gelungen. Wir konnten viele unserer Spielprinzipien umsetzen und uns in vielen Zweikämpfen behaupten. Nächste Woche wird uns zum Start in die Restsaison mit den Würzburger Kickers ein körperlich richig starker Gegner erwarten, der uns sicher alles abverlangen wird. Wir sehen uns aber gut gerüstet und freuen uns, dass es endlich wieder losgeht.“

Tore: Ahammer, Keller, Eigentor


U 17: Eingeschneites Spiel in Heidenheim

FC Heidenheim – FC Ingolstadt 04 2:1

Das Spiel zwischen den Jungschanzern und Heidenheim wurde eine halbe Stunde später angepfiffen, da zum einen das Schiedsrichtergespann im Stau steckte und zum anderen der schneebedeckte Kunstrasenplatz geräumt werden musste. Trotz schwerer Spielbedingungen legten beide Teams dann aber gut los. Die Ingolstädter machten immer wieder Druck nach Ballgewinn und anschließenden schnellen vertikalen Pässen. Vor allem in den ersten 25 Minuten konnte sich das U 17-Team vier hochkarätige Chancen herausspielen, die jedoch ungenutzt blieben. Frei auf den Torspieler zulaufend versprang der Ball auf dem holprigen Boden oder die Torschüsse gingen am Tor vorbei. Wenig später fiel dann aber doch das 1:0 für die U 17: Nach einem nicht geklärten Standard im Strafraum der Heidenheimer konnte Tom Woiwod den Ball über die Linie drücken. Wenige Zeigerumdrehungen später wurde ein Ballverlust in der gegnerischen Hälfte allerdings bestraft. Ein langer vertikaler Ball der Heidenheimer zwang Johannes Kleidorfer ins Laufduell. Ein leichtes Schubsen deutete der Schiedsrichter als Foul und pfiff Elfmeter. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Heidenheimer sicher zum 1:1. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Zur zweiten Halbzeit wurde zehn Mal gewechselt auf Seiten der Ingolstädter. Hier kamen auch wieder fünf U 16-Spieler zum Einsatz. In der 44. Min wurde die dadurch entstehende fehlende Abstimmung der Jungschanzer mit einem Flachschuss aus 18 Metern zum 1:2 für Heidenheim bestraft. Danach wurde die Partie ausgeglichen gehalten, ohne jedoch den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Trainer Patrick Kaupp: „Heute haben wir ein nicht ganz optimales Spiel bezüglich der äußeren Bedingungen gesehen. Ich bin froh, dass sich kein Spieler verletzt hat. Aus diesem Match ergaben sich dennoch wieder wichtige Erkenntnisse für unser Spiel. Wir haben richtig stark angefangen und müssen mindestens mit zwei Toren Abstand führen. Wir nähern uns bei vielen Abläufen der gewohnten Stärke und werden nächste Woche bei der Generalprobe gegen RB Salzburg den letzten Test vor Rundenauftakt nutzen, um das Team auf den ersten Rückrundengegner aus Augsburg einzustellen!“

Tor: Woiwod


U 16 verliert Testspiel gegen ASV Neumarkt U 17

FC Ingolstadt 04 – ASV Neumarkt 1:4

Am vergangenen Wochenende unterlag die U 16 gegen die U 17 aus Neumarkt mit 1:4. Es zeigte sich das gewohnte Bild aus den letzten Wochen. Die Jungschanzer bestimmten das Spielgeschehen, schafften es meist den Gegner weit vom eigenen Tor fern zu halten und erspielten sich Chance um Chance. Diese blieben jedoch ungenutzt. Nach dem ersten gut vorgetragenen Konter der Gäste aus Neumarkt gingen diese aber mit 0:1 in Führung. Den Ausgleich konnte man kurz nach Wiederbeginn durch Ejmen Mujcinovic erzielen und erhöhte auch spürbar den Druck. Nach einem Abspielfehler in der Abwehrkette legte man dem Gast das 1:2 selsbt auf. Dem 1:3 und 1:4 gingen jeweils Konter voraus.

Tor: Mujcinovic


U15 mit sehr gutem Leistungsvergleich in Fürth

Unsere U 15 konnte beim Leistungsvergleich am NLZ der SpVgg Greuter Fürth mit guten Leistungen überzeugen. In einer Spielzeit von je 30 Minuten konnte gegen die Ligakonkurrenten Spvgg Greuter Fürth und FC Augsburg mit 1:0 gewonnen werden. Beide Spiele waren eng und spannend bis zum Schluss. Im Spiel gegen die TSG Hoffenheim mussten sich unsere Jungs leider mit 0:3 geschlagen geben. „Ein Ergebnis, das am Ende vielleicht ein Tor zu hoch ausfällt, aber insgesamt für Hoffenheim verdient war“, resümiert Coach Kappel. Gegen die Mannschaft von RB Leipzig (3:1-Sieg) war es eine klare Angelegenheit für unsere Mannschaft: „Mit einem hohen Chancenplus gingen meine Jungs mit 0:1 in Rückstand. Wir haben dann aber nicht aufgehört und wurden in der Folge auch mit drei Toren für unseren hohen Laufeinsatz und Willen belohnt!“


U 14 gewinnt doppelt

FC Ingolstadt 04 – DJK Ingolstadt 2:1

Bei eisigen Temperaturen hieß die Begegnung am vergangenen Dienstag DJK Ingolstadt U 15 gegen die U 14 des FC Ingolstadt 04. Am Ende siegten die Jungschanzer mit 2:1. Das Spiel war geprägt von viel Ballbesitz für die Jungschanzer, den man trotzdem nicht in zwingende Torchancen ummünzen konnte. Die DJK Ingolstadt konnte nach Balleroberungen immer wieder gute Konter fahren und waren nicht ungefährlich vor dem Tor. In die Halbzeitpause ging es dennoch mit einem 0:0. Gleich nach Wiederanpfiff ging die DJK durch einen Distanzschuss mit 1:0 in Führung. Dominik Juric konnte in der 51. Minute aber ausgleichen und inn der 57. Minute fiel dann die Führung und somit auch das Endergebnis durch ein Eigentor nach einer Ecke für die Schanzer.

Tore: Juric, Eigentor

FC Ingolstadt 04 – FC Gundelfingen 3:0

Das zweite Spiel der Woche fand am Freitag auf heimischen Boden gegen den FC Gundelfingen statt.Das Spiel war wieder geprägt durch viel Ballbesitz für die Hausherren. Im Gegensatz zum vorherigen Spiel, konnten sich die Jungschanzer hier zwingender vor das Tor des Gegners spielen. Problem an diesem Tag war letztendlich die Chancenverwertung.So ging es mit 0:0 in die Kabine. In der zweiten Hälfte drehten die Spieler um Kapitän Giulio Conti noch einmal auf und übten vermehrt Druck auf das Tor der Gäste aus. Hatim Moussaoui traf im Verlauf der zweiten Hälfte dreifach. Somit stand am Ende ein verdientes 3:0 auf Seiten der Jungschanzer.

Sabrina Wittmanns Fazit nach den beiden Spielen: „Positiv in den letzten beiden Spielen war, dass wir die Kontrolle über das Spielgeschehen halten können. Gegen den DJK Ingolstadt haben wir es allerdings nicht geschafft, uns vor das Tor des Gegners zu spielen und zwingende Torchancen für uns zu kreieren. Gegen Gundelfingen hat dies besser funktioniert. An dem Tag muss das Ergebnis allerdings höher ausfallen, da wir viele Chancen ungenutzt ließen.“ 

Tore: Moussaoui (3)


Deutlicher Sieg und Niederlage: U 12 testet doppelt

Die Schanzer U 12 teste in der abgelaufenen Woche zweimal gegen niederbayerische BOL-Vertreter, dabei gab es einen 6:2-Sieg gegen die SpVgg Ruhmannsfelden und eine 0:4-Niederlage bei der SpVgg Landshut.

Trainer Dominique Hermann: „Die abgelaufene Woche war für die Jungs sehr fordernd und die Umstände beim Spiel in Landshut nicht glücklich, denn zu einigen krankheitsbedingten Absagen kamen am Spieltag auch noch zwei Verletzungen dazu. Trotzdem darf es uns nicht passieren, dass wir die Ordnung so verlieren, wie gegen Landshut in der zweiten Spielhälfte. Nun gilt es zu regenerieren und dann wieder weiter an der Form zu arbeiten.“


U 11 wird Fünfter im vorletzten Hallenturnier

Die Schanzer U 11 spielte am Samstag in Straubing ihr letztes Hallenturnier vor dem oberbayerischen Bezirksfinale am kommenden Wochenende.

Nach zähem Auftakt ins Turnier steigerte sich die U 11, die krankheitsbedingt geschwächt antreten musste, im Turnierverlauf und konnte am Ende ihr wahres Gesicht präsentieren und so einen guten 5. Platz mit einem 3:0-Sieg im Spiel gegen Sparta Prag feiern.