Vorbericht: Kapitän Matip und Co. wollen mit drei Punkten abschließen

Fehlte die ganze Saison keine Minute: Kapitän Marvin Matip, hier im Hinspiel (Foto: Bösl / KBUMM).

Vorbericht: Kapitän Matip und Co. wollen mit drei Punkten abschließen

Ein letztes Mal ertönt in der Spielzeit 17/18 der Anpfiff im Audi Sportpark. Die Schanzer wollen dabei noch einmal mit drei Punkten für einen gelungenen Abschluss sorgen, um ihre durchwachsene Heimbilanz aufzupolieren. Außerdem winkt – bei entsprechender Ergebniskonstellation – ein Platz in den „Top 5“. Um 15.30 Uhr startet die Begegnung gegen den 1. FC Kaiserslautern, es ist gleichzeitig der „Abschied“ von fünf Akteuren, die in der kommenden Saison nicht mehr in der Donaustadt auflaufen.

Rückblick
In bisher neun Begegnungen behielten die „Roten Teufel“ fünfmal die Punkte, dem gegenüber steht ein Sieg für den FCI zu Protokoll. Dreimal endete das Duell mit einem Unentschieden. Der bereits als Absteiger feststehende Traditionsverein aus der Pfalz musste bis dato lediglich im Dezember 2014 Federn lassen – damals siegten die Schanzer mit einem 2:0 durch Treffer von Lukas Hinterseer und Stefan Lex. In den beiden jüngsten Aufeinandertreffen trennte man sich jeweils 1:1-Unentschieden.

Personal
Trainer Stefan Leitl kann quasi aus dem Vollen schöpfen: Paulo Otavio fällt mit Leistenbeschwerden weiter aus, alle weiteren Akteure inklusive dem zuletzt in Braunschweig fehlenden Dario Lezcano stehen dem Chef-Trainer unserer Schanzer zur Verfügung. Moritz Hartmann (31), Alfredo Morales (28), Stefan Lex (28), Tobias Levels (31) und Patrick Ebert (31) sind dabei zum letzten Mal als offizielle FCI-Spieler vor Ort. Die Routiniers werden den Verein zum Saisonende allesamt verlassen. „Die Spieler haben teilweise über viele Jahre hinweg zur Entwicklung des Vereins beigetragen und feierten mit uns herausragende Erfolge“, so Geschäftsführer Sport & Kommunikation Harald Gärtner am Freitagvormittag. Aber im Hinblick auf die kommenden Jahre halte man diesen Schnitt für notwendig, um neue Reize zu setzen. Eine erste Personalie dahingehend ist Stürmer Charlison Benschop. Der Ex-Hannoveraner schließt sich bis Sommer 2020 dem FCI an.

Ausblick
Während sich die Gäste aus Kaiserslautern gebührend aus der 2. Bundesliga verabschieden wollen, geht es auch für die Schanzer um drei wichtige Zähler. Schließlich könnte ein „Dreier“ vor heimischem Publikum tatsächlich noch für eine starke Veränderung des Tabellenbildes sorgen. „Unser Ziel ist die maximale Punktzahl und da sind noch 48 für uns zu erreichen. Es ist enorm wichtig für den Verein, dass wir die Saison bestmöglichst abschließen, nicht zuletzt wegen den TV-Einnahmen. Daher erwarten wir, dass die Jungs im Hinblick auf Sonntag konzentriert arbeiten und vor eigenem Publikum nochmal an ihre Grenzen gehen“, erklärt Sportdirktor Angelo Vier daher im Vorfeld. Auch Trainer Stefan Leitl erwartet ein heißes Spiel zum Abschluss. „Die Stimmung wird top sein. Die Vorbereitung fällt uns nicht ganz einfach, da für uns unklar ist, in welcher Besetzung der 1. FC Kaiserslautern hier antritt. Ohnehin schauen wir mehr auf uns und wollen unseren Zuschauern einen schönen Abschluss bieten. Das sind wir dem Publikum schuldig!“ Fakt ist, schon vor dem Spiel absolviert der FCI seine zweitbeste Zweitliga-Saison der Vereins-Historie, denn die Spielzeit 13/14 (44 Punkte) wurde durch den Sieg in der Vorwoche in Braunschweig getoppt. Jetzt wollen die Schanzer mit einem weiteren Sieg dafür sorgen, dass man mit positivem Schwung in die Sommerpause gehen kann.

Schiedsrichter
Sven Waschitzki aus Essen leitet die Begengung am Sonntagnachmittag. Ihm assistieren Bastian Börner und Markus Wollenweber. Der 4. Offizielle heißt Marcel Göpferich.

Tickets und Abschlussfeier
Die Tageskassen öffnen zwei Stunden vor Anpfiff, wir freuen uns auch über Kurzentschlossene, die beim Saisonabschluss des FCI dabei sein wollen. Schließlich gibt es nach Abpfiff hinter der Sütribüne die Gelegenheit, Autogramme abzustauben und mit den Profis Schnappschüsse zu machen. Die Jungs werden gegen 18.30 Uhr da sein. Übrigens: Die öffentlichen Busse verkehren aufgrund der Abschlussfeier an diesem Sonntag bis 20 Uhr. Alles weitere rund um den Spieltag finder ihr hier.