Wichtiger Heimsieg für die Schanzerinnen.

Wichtiger Heimsieg für die Schanzerinnen.

Ingolstadt (SH)

Nach drei bitteren Niederlagen konnte der FC Ingolstadt 04 gegen den TSV Schwaben Augsburg in einem spannenden Spiel punkten.

Der Anpfiff ertönte und die Mädels gaben Vollgas, so kam es bereits in der 4. Minute zu einer guten Möglichkeit durch Lisa Steinberger, doch der Ball ging über das Tor. Die Schanzerinnen kämpften sich in das Spiel und dominierten es. In der 19. Spielminute gab es einen Freistoß aus halbrechter Position, ausgeführt von Loreta Lulaj, diese traf mit einem wunderschönen Schuss zum 1:0. Leider sorgte dieses Tor nicht für mehr Sicherheit in den eigenen Reihen, sondern nach der Führung gaben die Juniorinnen das Spiel etwas aus der Hand. So kam es in der 31. Minute zu einer guten Torchance für Augsburg. Den Schuss konnte Torhüterin Sophie Augustin parieren, aber der Nachschuss landete im Netz. Zum Glück von Ingolstadt sah der Unparteiische ein Abseits und erkannte das Tor ab. Bis zur Halbzeit änderte sich nichts mehr  und man hoffte, dass die Mädels nach der Pause wieder besser in die Partie finden würden.

Leider begann die 2. Halbzeit so wie die 1. aufgehört hatte und man war mehr mit hinterher laufen beschäftigt. In der 50. Minute kam für Alina Erlebach Tamara Riedl und fünf Minuten später für Bahar Karakas Amelie Feye. Direkt die erste Aktion der jungen Amelie Feye war eine gute Chance, doch der Abschluss ging knapp neben das Tor. Der endgültige Befreiungsschlag kam in der 57. Minute, als sich Lisa Steinberger auf der Außenbahn gut durchsetzte und eine schöne Flanke auf Lara Streitferdt brachte, diese nahm den Ball direkt in der Luft an, überspielte eine Spielerin und schob zum 2:0 ein. Nun übernahmen die Schanzerinnen wieder die Spielführung. Es kam zu weiteren Tormöglichkeiten durch Amelie Feye sowie Tamara Riedl, doch leider änderte sich nichts am Spielstand. In der 71. Minute wurde Maria Müller-Leimbach für Eva Nuber eingewechselt. Drei Minuten später wiederholte sich eine Szene aus der 1. Halbzeit, denn Loreta Lulaj traf erneut mit einem klasse Freistoß und erhöhte den Spielstand auf 3:0. Anschließend kamen auch die Augsburgerinnen noch zweimal gefährlich vor das Ingolstädter Tor, doch das 3:0 blieb der Endstand.

Es spielten: Sophie Augustin, Maja Satzinger, Lisa Schmid, Eva Nuber (Maria Müller-Leimbach), Jenny Schmidt, Loreta Lulaj, Andrea Heigl, Lara Streitferdt, Lisa Steinberger, Bahar Karakas (Amelie Feye), Alina Erlebach (Tamara Riedl)

Nächste Woche wartet eine weite Reise auf die Mädels, denn am Samstag (28.10.) geht es um 12:00 Uhr gegen den SV 67 Weinberg. Über Unterstützung würden sich die Schanzerinnen wie immer sehr freuen.