1:2 in München: Schanzerinnen verlieren bei Bayern II

Kapitänin Ramona Maier (hier im Heimspiel gegen Wolfsburg) erzielte beim FC Bayern München II den einzigen Schanzer Treffer. (Foto: Tobias Mühlsteff/MYTOBAY Sportsphotography)

1:2 in München: Schanzerinnen verlieren bei Bayern II

Nichts zu holen auch im dritten Spiel hintereinander: Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge mussten sich die Frauen des FC Ingolstadt 04 auch beim FC Bayern München II letztlich mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Durch den Punktverlust an der Isar stehen die Schanzerinnen nach nunmehr zwölf Spieltagen in der 2. Frauen-Bundesliga auf dem achten Tabellenplatz und haben lediglich drei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz.

Von Beginn an kamen die Schanzerinnen kaum in die Partie, hatten nur wenig Zugriff und mussten in der 17. Spielminute beinahe erstmals den Ball aus dem eigenen Netz fischen. Nach einem starken Angriff der Münchnerinnen konnte FCI-Schlussfrau Franziska Maier gerade noch so zur Ecke klären. Doch nur zehn Minuten später gingen die Bayern schließlich verdient in Führung: Nach einer starken Ballan- und –mitnahme sowie einem guten Abschluss von Gia Corley konnte die Ingolstädter Keeperin die Kugel nur nach vorne abprallen lassen und ermöglichte so Leonie Weber den ersten Treffer des Tages. Es sollte gleichzeitig das einzige Highlight der ersten Halbzeit bleiben.

Nach dem Seitenwechsel ein ganz anderes Gesicht der Schanzerinnen. Die Elf von Cheftrainer Alexander Ziegler war nun griffiger, zeigte sich aggressiver in den Zweikämpfen und traf nur drei Minuten nach Wiederanpfiff zum 1:1-Ausgleich: Nach einem Freistoß von Alina Mailbeck konnte die Münchener Hintermannschaft den Ball nicht konsequent klären und Ramona Maier staubte erfolgreich ab. In der nun folgenden Druckphase des FCI ausgerechnet ein kapitaler Schnitzer im Aufbauspiel, den die Gastgeberinnen eiskalt ausnutzten. Einen blitzsauberen Konter schloss erneut Leonie Weber zum 2:1 aus FCB-Sicht ab und markierte damit gleichzeitig den Endstand eines zum Ende hin immer offener werdenden Duells zweier Teams auf Augenhöhe.
 


Die Highlights der Partie gibt es wie gewohnt HIER in der Zusammenfassung.


Cheftrainer Alexander Ziegler nach der Partie: „Wir hatten uns vorgenommen, aggressiv dagegen zu halten, aber davon habe ich auf dem Platz nichts gesehen. Auch die Fünferkette im Mittelfeld, die das Passspiel der Bayern unterbinden sollte, hat nicht funktioniert. Genau in einer Phase, als wir der Führung näher waren als unsere Konkurrentinnen, haben wir uns wieder einen unnötigen Fehlpass im Spielaufbau geleistet. Aufgrund der fehlenden Präsenz und der nicht angenommenen Zweikämpfe müssen wir uns die Niederlage selbst zuschreiben, weil wir die erste Halbzeit verschlafen haben. Vielleicht haben wir ein bisschen zu viel Respekt gehabt. Aber das sind letztlich Erkenntnisse und Erfahrungen, die uns als Aufsteiger weiterbringen – auch im Hinblick auf die SG Andernach.“

So heißt nämlich der nächste Gegner der Schanzerinnen, der aktuell auf dem zwölften Tabellenplatz rangiert und lediglich drei Punkte Rückstand auf die FCI-Frauen hat. Anpfiff zur Partie am kommenden Sonntag ist um 11 Uhr im MTV-Stadion. Tickets gibt es an den Tageskassen vor Ort.

FC Ingolstadt: F. Maier, Rippberger, Fritz, Scharly, Mailbeck, Zeller, Reischmann, Haim, Walter (46. Kießling), Budnick (61. Röger), R. Maier

Tore: 1:0 Weber (27.), 1:1 Maier (49.), 2:1 Weber (61.)