Almog Cohen für eine Partie gesperrt

Kapitän Almog Cohen ist für das kommende Spiel in Paderborn gesperrt. (Foto: Bösl/KBUMM)

Almog Cohen für eine Partie gesperrt

Mindeststrafe für den Schanzer Kapitän: Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat Almog Cohen für ein Spiel gesperrt. Der Israeli war beim Auswärtsspiel gegen Union Berlin von Schiedsrichter Robert Kampka in der 64. Minute mit Rot vom Platz gestellt worden.

Der Kontrollausschuss sah nach Berücksichtigung der Aufzeichnungen von einem Antrag wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner ab und stufte Cohens Verhalten lediglich als unsportliches Verhalten ein. Auf dieses Vergehen steht eine Mindestsperre von einer Partie, welcher der Schanzer Kapitän bereits zustimmte. Der Israeli wird somit im kommenden Auswärtsspiel gegen den SC Paderborn fehlen und im Heimspiel gegen Sandhausen wieder auf dem Platz stehen. Zuvor reist der Kapitän in seine Heimat Israel und wird mit seinen Nationalmannschaftskollegen Tests gegen Österreich und Slowenien bestreiten.