Auswärtssieg am Bodensee

Erfolgreiches Auswärtsspiel für Frauen des FC Ingolstadt am Bodensee
Foto:Florian Staron

Auswärtssieg am Bodensee

Bodenseeausflug wurde durch ein Eigentor und Marina Mittermeiers 25 Meter Fernschuss mit 2:0 erfolgreich beendet. Damit können die Frauen des Ingolstadt den Anschluss auf Platz 2 wiederherstellen.
Beiden Mannschaften gelang in den letzten drei Spielen kein Sieg mehr. Um den Anschluss im oberen Tabellendrittel nicht weiter zu verlieren, war für beide Team ein Sieg nötig. 50 Zuschauer sahen hochkonzentrierte und vom Trainerteam taktisch hervorragend eingestellte Ingolstädterinnen, die Hegau frühzeitig im Spielaufbau attackierten und somit ihr gefährliches Kombinationsspiel ausschalteten. Die erste Torchance nach 7 Spielminuten. Ein gewonnener Zweikampf im Mittelfeld wurde auf Spielertrainerin Simone Wagner zurückgelegt, ihren weiten Flugball nahm Alea Röger im 16 er auf und passte überlegt zur einschussbereiten Vanessa Haim. Ihr Schuss ging aus 11 Metern knapp drüber. Beide Teams kämpften unvermindert um jeden Zentimeter. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Schanzerinnen das Spiel mehr und mehr in den Griff. Die Führung nach 23 min. Der von Alina Mailbeck getretenen Freistoß landete im 5er und wurde von Marina Mittermeier zu Jana Helmschmidt und einer Hegauer Spielerin unglücklich ins eigene Tor gelenkt. 5 mi später faste sich Marina Mittermeier ein Herz. Der Ball schlug aus 25 Meter unhaltbar im oberen Tordreieck ein. Fast im Gegenzug der Anschluss. Gizem Taskin setzte sich über die linke Seite durch. Ihr Schuss wurde abgeblockt und er Nachschuss von Luisa Radice lenkte Franziska Maier mit einer irren Parade zur Ecke. Nach dem Seitenwechsel versuchte Hegau sofort Druck auszubauen. Sie scheiterten aber immer wieder an der gut sortierten Defensive. Die Minuten verstrichen und Hegau gingen langsam die Ideen aus. Flanken und Torschüsse gingen weit neben das Tor des FC 04. Kontermöglichkeiten ergaben sich nun. Die besten Chancen das Ergebnis zu erhöhen hatte Katharina Schmittmann (75 min) 13 m Torschuss und Marina Mittermeier (88 min) knapp neben das Tor nach Alea Rögers Flanke. Die mannschaftliche Geschlossenheit und der größere Wille das Spiel gewinnen zu wollen bescherte den Ingolstädterinnen verdient 3 Punkte. Am kommenden Sontag um 14 Uhr empfangen die Frauen des FC Ingolstadt im Derby die Mannschaft vom SV Schwaben Augsburg am Nebenplatz des Audi Sportparks. Aufstellung FC Ingolstadt 04: Franziska Maier, Simone Wagner, Stefanie Hamberger, Sophie Westermeier, Ramona Maier, Marina Mittermeier, Alina Mailbeck (74 min. Lisa Reitzer), Alea Röger, Vanessa Haim (75 min. Anna Petz), Katharina Schmittmann (87 min. Jenny Seidenschwarz), Jana Helmschmidt (76 min. Lena Schranner),