Christian Träsch: „Für die Fans wird es hochspannend“

Zielstrebig auf dem Weg nach vorne: Christian Träsch (Foto: Bösl / KBUMM).

Christian Träsch: „Für die Fans wird es hochspannend“

Die Schanzer stecken mitten in der Vorbereitung auf den kommenden Montagskracher: Dann geht es nämlich zum 1. FC Nürnberg. Während zwei intensiver Einheiten ergab sich für fci.de die Gelegenheit zum Interview mit Christian Träsch – viel Spaß beim Lesen!

fci.de: Hallo Christian! Es ist eine ganz andere Woche als die vorherige mit drei Spielen. Am Donnerstag ist nochmal trainingsfrei, bevor es im Endspurt auf Nürnberg zu geht. Eine Umstellung für dich?

Christian Träsch: „Nach der anstrengenden, aber auch sehr erfolgreichen Woche tut es ganz gut, ein wenig Zeit bis zum nächsten Spiel zu haben. Ein freier Donnerstag ist auf den ersten Blick ungewohnt, aber passt eben zur Trainingsgestaltung in der langen Woche bis zum Spiel in Nürnberg.“

fci.de: Ohnehin variieren in der 2. Bundesliga die Termine sehr stark für uns, anders als in der Bundesliga, wo wir meist am Samstag spielten. War das nach deinem Wechsel aus Wolfsburg auch für dich eine Umstellung?

Träsch: „Es ist schon ein Unterschied, zumal die Anstoßzeiten generell früher sind. Aber es ist wie es ist und ich bereite mich genau wie die anderen optimal auf die Spiele vor.“

fci.de: Mit einigen Wochen in der Heimat im Rücken – Wie ist es für den gebürtigen Schanzer „dahoam“, wirst du oft angesprochen?

Träsch: „Es ist schön, zuhause zu sein! Die Großeltern freuen sich, die Kinder sehen zu können, die Familie ist regelmäßig bei unseren Heimspielen. Mich freut auch die Rückmeldung von unseren Fans und vielen Menschen aus der Stadt und der Region, die auf mich zu kommen und sagen: ‚Schön, dass du wieder daheim bist.‘ Wir fühlen uns sehr wohl.“

fci.de: Was erwartest du am Montag in Nürnberg?

Träsch: „Ich glaube, das wird ein gutes Spiel für die Fans und hochspannend. Für uns geht es natürlich wieder über den Kampf, wie in den Vorwochen. Aber wie die Nürnberger bringen auch wir spielerische Elemente ein. Das wird sicher interessant und wir hoffen auf reichlich Unterstützung vor Ort.“

Weitere Impressionen von der Feiertagseinheit am Mittwochvormittag mit Christian Träsch und Co. findet ihr in unserer Galerie.