Punkteteilung gegen „Club“

Punkteteilung gegen „Club“

Ingolstadt (SH)

Hartes sowie nervenaufreibendes Derby endete mit einem 0:0 Unentschieden und weiteren Verletzungen auf Seiten der Ingolstädterinnen

Die Partie begann ausgeglichen und beide Mannschaften versuchten frühen Druck auf die andere auszuüben. Nach einigen Spielminuten fanden die Schanzerinnen allerdings etwas besser ins Spiel als die Nürnbergerinnen. Leider machte man sich das Leben durch einige Leichtsinnsfehler selber schwer und gab so das Spiel nach etwa 20 Minuten ein wenig an die Clubberinnen ab. In der 35. Spielminute wurde Lisa Schmidt umgegrätscht und musste daraufhin verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für sie kam Maria Müller-Leimbach. Beide Teams standen die 1. Halbzeit hinten gut und ließen nur kaum Chancen zu.

Vier Minuten nach Wiederanpfiff gab es eine gute Möglichkeit für die Nürnbergerinnen, jedoch hielt die FC Torhüterin, Sophie Augustin, den Schuss. In der 48. Minute kam für die stark spielende Alina Erlebach Bahar Karakas. Anschließend wurde ein Ball in den 16er der Schanzerinnen gespielt, Torhüterin Sophie Augustin warf sich auf den Ball, da aber die Gegenspielerin nicht auswich, musste auch Sophie Augustin nach diesem Zusammenstoß verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Neu in die Partie kam somit U16 Torhüterin Maximiliane Kirberg. Außerdem entschied der Unparteiische,  etwas zu milde, für eine fünfminütige Zeitstrafe für die Spielerin, die zwei Ingolstädterinnen unsportlich aus dem Spiel beförderte. Das Spiel wurde weiterhin hitziger durch den körperbetonten Fußball der Clubberinnen. Die größte Chance für die Schanzerinnen ereignete sich, als sich Andrea Heigl gut durchsetzen konnte und den Ball auf Bahar Karakas quer legte, diese ließ die letzte Verteidigerin aussteigen, doch der folgende Schuss traf leider nur den Pfosten. Kurz vor Abpfiff erhielt eine weitere Nürnbergerin eine Zeitstrafe.

Obwohl es nicht für einen Sieg gereicht hatte, können die Mädchen sehr zufrieden mit ihrer starken Leistung sein.

Damit ist die Hinrunde für die Schanzerinnen beendet und man kann rückblickend sehr zufrieden sein, denn die Aufsteigerinnen befinden sich im Mittelfeld der Tabelle.

Bereits am kommenden Samstag (11.11.17) findet um 11 Uhr das erste Rückrundenspiel gegen die Jfg Mittlere Vils Kümmersbruck zu Hause statt. Über Unterstützung würden sich die Mädchen auch diesmal wieder freuen.

Wir wünschen Lisa Schmidt sowie Sophie Augustin gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Es spielten: Sophie Augustin (Maximiliane Kirberg), Lisa Schmidt (Maria Müller-Leimbach), Maja Satzinger, Eva Nuber, Jenny Schmidt, Loreta Lulay, Lara Streitferdt, Lisa Steinberger, Andrea Heigl, Amelie Feye, Alina Erlebach (Bahar Karakas)