Corona-Ampel in Ingolstadt auf Rot: 2G-Regel & FFP2-Maskenpflicht

Michael Heinloth macht es vor: Ab sofort gilt im Audi Sportpark wieder die FFP2-Maskenpflicht (Foto: Bösl / KBUMM).

Corona-Ampel in Ingolstadt auf Rot: 2G-Regel & FFP2-Maskenpflicht

Die Stadt Ingolstadt hat aufgrund der Corona-Lage vorerst die 2G-Regelung (geimpft oder genesen) für Veranstaltungen eingeführt, die der FC Ingolstadt 04 respektiert und folgerichtig im Audi Sportpark umsetzt. Betroffen sind zunächst das Länderspiel der deutschen U 21-Nationalmannschaft gegen San Marino (Dienstag, 16. November, 18.15 Uhr) sowie das Schanzer Heimspiel gegen den Karlsruher SC (Sonntag, 21. November, 13.30 Uhr). Außerdem gilt ab sofort wieder die FFP2-Maskenpflicht.

Der FC Ingolstadt 04 setzt vorerst auf das 2G-Modell. Grundlage der verschärften Regelung ist die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Landesregierung in Bayern, die angesichts rasant steigender Infektionszahlen in Ingolstadt in Kraft gesetzt wurde. In der 2. Bundesliga greift die Regel erstmals gegen den Karlsruher SC. Sie betrifft alle Schanzer Fans ab Vollendung des 12. Lebensjahres. Fortan gilt auch: Überall auf dem Stadiongelände, wo Maskenpflicht besteht, ist eine FFP2-Maske zu tragen. Diese kann lediglich am eigenen Sitz- oder Stehplatz abgenommen werden. Kinder ab 6 Jahren müssen ebenfalls einen solchen Mund-Nasen-Schutz verwenden.

Geimpft:

  • Zwei Impfungen: 15 Tage nach der Impfung
  • Erste Impfung: Nur Johnson & Johnson 15 Tage nach der Impfung
  • Genesen & erste Impfung: 15 Tage nach der Impfung

Genesen:

  • Positiver PCR-Test mindestens 15 Tage alt und nicht älter als 6 Monate, Bescheinigung erforderlich über den Genesungsstatus oder in der App (z. B. CovPass-App, Corona-Warn-App).