Diawusie verlässt den FCI und wechselt gen Osten

Künftig eher in Gelb statt in Schwarz und Rot: Agyemang Diawusie sagt „Servus!“ (Foto: Bösl / KBUMM).

Diawusie verlässt den FCI und wechselt gen Osten

Agyemang Diawusie verlässt den FC Ingolstadt 04 und sucht bei Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden eine neue Herausforderung. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Der FC Ingolstadt 04 wünscht „Agy“ auf seinem weiteren Weg nur das Beste! Das Wiedersehen wird ohnehin nicht lange auf sich warten lassen, da die Schanzer schon bald in der Hinrunde der 3. Liga auf die SGD treffen werden.

Der flinke 22-Jährige wechselte im Sommer 2018 von RB Leipzig zu den Schanzern, wobei er bis dahin als Leihspieler bei Wehen-Wiesbaden aktiv war. In seiner ersten Halbserie beim FCI kam der Tempodribbler nur zu einem Einsatz und wurde im Winter erneut zu den Hessen verliehen. Nachdem die Schanzer und der SVWW die Ligen in der Relegation getauscht hatten und seiner Rückkehr nach Ingolstadt verletzte er sich ausgerechnet in seiner bisher besten Phase beim FCI schwer an der Schulter. In den drei vorangegangenen Spielen erzielte er zunächst noch im TOTO-Pokal einen Viererpack und sammelte anschließend seine zwei einzigen Scorerpunkte in Liga Drei. Insgesamt kam er in seinen anderthalb Spielzeiten als Schanzer auf 14 Pflichtspieleinsätze.

Alles Gute für deinen weiteren Weg und bis bald auf dem Platz, Agy!