Die Matchfacts zum Oberbayernduell

Fügte dem FCB im Hinspiel das erste Gegentor der Saison 16/17 zu: Darío Lezcano. (Foto: Bösl/KBUMM)

Die Matchfacts zum Oberbayernduell

Der FC Ingolstadt 04 will die Bundesliga wieder spannend machen! Nach dem Überraschungssieg am 14. Spieltag gegen den damaligen Tabellenführer RB Leipzig (1:0), empfängt der FCI mit dem FC Bayern München wieder einen aktuellen Spitzenreiter. Bisher konnten die Schanzer in vier Duellen mit dem FCB noch nicht punkten, das soll sich am Samstag ändern. Anpfiff im Audi Sportpark ist um 15.30 Uhr. Alle Zahlen, Daten und Hintergründe zur Partie haben wir für euch in den Matchfacts zusammengefasst! 
Ingolstadt empfängt zum dritten Mal einen Tabellenführer: Beim ersten Mal siegte Bayern am 33. Spieltag 2015/16 mit 2:1 und feierte die Meisterschaft, beim zweiten Mal unterlag Leipzig am 14. Spieltag dieser Saison 0:1 und verlor die Tabellenführung.

Zweikampf-Maschine FCI: Ingolstadt bestreitet im Schnitt die meisten Zweikämpfe pro Bundesliga-Spiel (218), Bayern die wenigsten (173) in dieser Saison.

Enge Kiste? In der Rückrunde haben beide Teams 3:2 Tore vorzuweisen, die Münchner holten hier nur einen Punkt mehr (4) als die Schanzer (3).

Festung Schanz: Zwei der letzten drei Heimpartien gewannen die Schanzer (1:0 gegen Leipzig und 3:1 gegen Hamburg).

Bayern war das einzige Team des vergangenen Bundesliga-Spieltags, das zu Hause Punkte abgab (1:1 gegen Schalke). Dennoch vergrößerten die Münchner ihren Vorsprung auf Rang Zwei auf vier Punkte – der bisher größte Abstand eines Tabellenführers 2016/17.

Auf dem Papier eine klare Angelegenheit? Bayern reist als beste Auswärtsmannschaft dieser Bundesliga-Saison nach Ingolstadt. Allerdings wollen die Schanzer beweisen, dass sie nach dem Sieg gegen Leipzig auch gegen den aktuellen Tabellenführer bestehen können. 

Schläfrige Bayern: Der FCB kassierte in dieser Bundesliga-Saison schon fünf Gegentore in der Anfangsviertelstunde (42%). Das ist nicht nur Ligahöchstwert mit Bremen und Mainz, sondern auch mehr als in allen drei Bundesliga-Spielzeiten unter Guardiola (4)!

Bayern München gewann bisher alle vier Pflichtspiele gegen unsere Schanzer. Der FC Bayern ist gegen keinen anderen Bundesligisten ohne Punktverlust (stets 3 Bundesliga-Spiele vorausgesetzt). Das soll sich am Samstag ändern!

In der laufenden Saison geriet der FCI zwölfmal mit 0:1 in Rückstand (nur Darmstadt mit 14-mal häufiger) und konnte anschließend nur noch einen einzigen Punkt verbuchen (am 1. Spieltag beim 1:1 in Hamburg).

Ingolstadts Co-Trainer Michael Henke (1998-2004, 2007-2008) und Sportdirektor Thomas Linke (1998-2005, 2007/08) wurden mit dem FCB u.a. Champions League-Sieger 2001. Linke spielte 2007/08 unter Hermann Gerland unter anderem mit Müller und Hummels für Bayern II.