Die Neuzugänge der FCI-Frauen stellen sich vor

Foto: Florian Staron/kbumm

Die Neuzugänge der FCI-Frauen stellen sich vor

Im Jahr 2010 noch in der Bezirksoberliga ,seit 2014 jetzt in der 3.Liga der Frauen . Die Erfolgsgeschichte der Frauenmannschaft des FC Ingolstadt soll aber noch weitergehen. Um unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen, versuchen wir jedes Jahr gezielt unseren Kader zu verstärken. Unsere Neuzugänge hatten immer einen großen Anteil am steilen Weg bis in die Regionalliga Süd. In den nächsten Ausgaben des Schanzer Bladdls möchten wir euch die Neuzugänge der Saison etwas näher vorstellen.
Beginnen wollen wir heute mit Nadine Zenger die vom FC Bayern München nach Ingolstadt gewechselt ist. Nadine Zenger kommt aus der schönen Oberpfalz und betreibt, wie viele andere Frauen, die Fußball spielen, einen enormen Aufwand für Ihr Hobby. Dreimal die Woche ist mindestens Training und am Wochenende findet ein Spiel statt. Die jetzt 18jährige Abwehrspielerin spielt bereits seit Ihrem 4. Lebensjahr Fußball. Zunächst in Ihrem Heimatverein dem SV Zeitlarn. Dort spielte Sie von 2002 bis ins Jahr 2008. Mit 10 wechselte Sie dann zur Mädchenmannschaft des SV Leonberg. 2013 ging es dann für ein Jahr zum 1. FC Nürnberg. Dort konnte sich die junge Spielerin einen Stammplatz in der U17-Juniorinnen-Bundesligamannschaft erkämpfen. Durch die dort gezeigten Leistungen wurde der Primus auch im Frauenfußball auf Zenger aufmerksam und lotste Sie an die Isar. Nach einem Jahr bei den Mädels stand dann der Sprung zu den Frauen auf dem Programm. Dieser Sprung ist bei den Mädels aber enorm, da es im Frauenbereich keine U 19-Juniorinnen gibt. In der 2. Frauenbundesliga gab Nadine gegen den ETSV Würzburg Ihr Debüt in der 2. Mannschaft des FC Bayern München. Da es aber wegen des enormen Konkurrenzkampfes bei den Bayern sehr schwer war, sich die gewünschten Spielzeiten zu erkämpfen, entschloss sich die Oberpfälzerin im Sommer dieses Jahres zu einem Wechsel zu unserem FC Ingolstadt.
Über die Gründe des Wechsels und Ihre Ziele haben wir mit Nadine Zenger gesprochen.
Hallo Nadine wir freuen uns sehr das du den Weg zum FC Ingolstadt gefunden hast. Was waren für dich die Gründe des Wechsels an die Donau?
Zenger: Ich bin aus persönlichen Gründen zum FC I gewechselt, da es bei meinem letzten Verein nicht mehr so lief. Außerdem habe ich es als neue Chance gesehen wieder Spaß am Fußball zu haben, was zurzeit auch definitiv der Fall ist.
Was hast du dir persönlich für Ziele in Ingolstadt gesetzt?
Zenger: Mein persönliches Ziel ist die sportliche Weiterentwicklung. Mannschaftlich gesehen wäre es natürlich der Aufstieg in die 2. Frauenbundesliga.
Was gefällt dir bisher besonders hier in unserem Verein?

Zenger: Mir gefällt besonders der Zusammenhalt der Mannschaft, alle ziehen an einem Strang und jeder kämpft für jeden. Außerdem finde ich es gut, dass man als Mannschaft auch außerhalb des Platzes gemeinsam was unternimmt. Das Motto „Mit Spaß zum Erfolg " wird zu 100 % umgesetzt.
Nadine was würdest du als dein persönliches Lebensmotto ansehen?
Zenger: Live your Life