Die Stimmen nach dem Hoffenheim-Spiel (inkl. Video)

FCI-Chefcoach Maik Walpurgis (Foto: Bösl/KBUMM)

Die Stimmen nach dem Hoffenheim-Spiel (inkl. Video)

Der FCI erzielt zwei Auswärtstore und drehte zwischenzeitlich die Partie, dennoch war für unseren FCI in Hoffenheim nichts zu holen: Mit einem letztendlich zu hohen 2:5 unterliegen unsere Schwarz-Roten bei der TSG. Nach der Partie fassten Ingolstadtcoach Maik Walpurgis und Hoffenheimtrainer Julian Nagelsmann die Partie aus ihrer Sicht zusammen. Außerdem kam Torschütze Almog Cohen zu Wort.
Maik Walpurgis: "Wir sind lange sehr gut aufgetreten, aber fünf Minuten der fehlenden Konsequenz haben gereicht um das Spiel komplett kippen zu lassen. Dass Hoffenheim auf der letzten Ebene mit enormer Qualität auftritt, war klar. Wir werden die Köpfe wieder hochnehmen und dann kommt Köln in einer Woche.“

Julian Nagelsmann: "Ich war mit der 1. Halbzeit unzufrieden, der Gegner hat es sehr gut gemacht. Wichtig war im zweiten Abschnitt der schnelle Ausgleich nach Rückstand. Danach hatten wir die Momente, die uns stark machen. Die letzten 20 Minuten waren stark von uns. Insgesamt ein verdienter Sieg, aber er fällt zu hoch aus."

Almog Cohen: "Wir kommen stark zurück und gehen verdient in Führung. Dann fangen wir den Ausgleich und haben das Spiel aus der Hand gegeben. In den letzten 20 Minuten haben wir nicht das Gesicht gezeigt, dass uns ausmacht. Es ist eine schwere Situation für uns, deshalb müssen wir uns jetzt bis zum Kölnspiel auf das Positive konzentrieren und diese schwache Phase vergessen."

Die Pressekonferenz nach der Partie präsentiert euch FCI.TV: 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden