Die Trainerstimmen nach dem Spiel

Durfte sich heute wieder mit Mannschaft und Fans freuen: Trainer Ralph Hasenhüttl (Foto: Bösl)

Die Trainerstimmen nach dem Spiel

Die Schanzer bleiben auch im 10. Heimspiel hintereinander ungeschlagen und festigten Tabellenplatz 1 durch das 3:0 gegen den VfL Bochum. Nach dem Spiel fassten die Trainer die Partie aus ihrer Sicht zusammen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier die Statements in Kurzform:

Peter Neururer: Wir haben einen beeindruckenden Nachmittag erleben müssen. Der Sieg war mehr als verdient und ich glaube fast, wir spielen nächste Saison nicht mehr gegeneinander. Wenn man so arbeitet, dann hat man es verdient. Das Spiel kann natürlich anders laufen, wenn wir das erste Tor machen. Aber wahrscheinlich ändert es nicht viel, wir waren hoffnungslos unterlegen und ohne die klasse Leistung unseres Keepers wäre die Niederlage höher ausgegangen. Wir hatten heute etwas mehr vor, aber davon war nichts zu sehen.
Ralph Hasenhüttl: Meine Jungs haben heute eine klasse Reaktion auf die Niederlage gegen Nürnberg gezeigt. Wir hatten heute Wut im Bauch und haben uns richtig gut auf den Gegner eingestellt. Wir haben nur versäumt, frühzeitig das zweite Tor zu machen, aber das ist ja dann doch gefallen. Jeder Stürmer hat ein Tor gemacht, da kann man nur zufrieden sein und ich beglückwünsche alle Fans, die im Stadion waren. Jetzt freuen wir uns auf die Partie gegen Leipzig, das wird taktisch sehr interessant.