Drei Sterne: Schanzer NLZ erhält erneut bestmögliche Bewertung

Auch 2017 wurde das Schanzer NLZ mit der höchstmöglichen Bewertung ausgezeichnet

Drei Sterne: Schanzer NLZ erhält erneut bestmögliche Bewertung

Bestätigung für nachhaltige Jugendarbeit: Der FC Ingolstadt 04 hat im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens von DFB (Deutscher Fußball-Bund) und DFL (Deutsche Fußball Liga) auch im Jahr 2017 drei Sterne für sein Nachwuchsleistungszentrum erhalten. Dieses Ergebnis der mit der externen Expertenprüfung beauftragten Agentur „Double PASS Deutschland“ ist das bestmögliche Resultat bei dieser Bewertung, so dass die Jungschanzer einmal mehr zum Kreis der besten NLZs in Deutschland gehören.

Harald Gärtner, Geschäftsführer Sport und Kommunikation: „Wir freuen uns über die erneute Bestbewertung und wollen auch weiterhin Top-Talente ausbilden, ihnen die bestmöglichen Rahmenbedingungen sowie Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Diese erneute Auszeichnung bestätigt uns darin, dass wir mittlerweile eine sehr gute Adresse im deutschen Nachwuchsfußball sind und unser Weg der richtige ist. Das gesamte Team unter der Leitung von Ronnie Becht, Roland Reichel und Sebastian Knosp hat großartige Arbeit geleistet, allen Beteiligten gebührt unser Dank für ihren Beitrag und ihr Engagement.“

Das Qualitätsmanagement aller Nachwuchsleistungszentren von DFB und DFL durch externe Auditoren wurde in der Saison 2007/2008 eingeführt. Beim sogenannten Zertifizierungsverfahren wird die Nachwuchsarbeit in den Lizenzvereinen anhand eines umfangreichen Kriterien-Katalogs alle drei Jahre untersucht: Neben der Qualität der fußballerischen Ausbildung werden dabei Personalmanagement, Strategie und Organisation, die Bereiche Scouting, Medizin, Schule, Sozialpädagogisches und mentale Unterstützung analysiert. Außerdem wurden Infrastruktur, Effektivität und Durchlässigkeit der Nachwuchsförderung geprüft.

In dieser Woche erfolgte eine ausführliche Nachbesprechung des Prüfergebnisses der Zertifizierung von 2017 mit Double PASS und DFL/DFB. Die nun wiederholt erreichte Topbewertung im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens des NLZ stellt für den Fussballclub einen herausragenden Erfolg dar, wie Ronnie Becht, Leiter NLZ bestätigt:
„Es ist sensationell, diese Auszeichnung zu erhalten – diese wiederzuerlangen und sogar noch deutlich zu verbessern ist eine herausragende Leistung. Der Dank gebührt unserem großartigen NLZ-Team, das mit einem unglaublichen Einsatz, hoher Professionalität und Herzblut zusammenarbeitet. Dieses Ergebnis ist deshalb umso höher zu bewerten, da es unter sehr viel höheren und neuen Anforderungskriterien erreicht wurde und somit unsere positive Entwicklung der letzten drei Jahre wiederspiegelt.“

2010 erfolgte die Anerkennung des FCI als Nachwuchsleistungszentrum, 2011 gab es im ersten Prüfungsverfahren einen Stern für den FCI, während es im zweiten Verfahren 2014 bereits die höchstmöglichen drei waren.

Harald Gärtner: „Mit der Übernahme drei unserer eigenen Nachwuchsspieler in den Profikader des FCI bestätigen wir unsere gute Arbeit in den Jugendteams. Wir haben immer den Anspruch, in den höchstmöglichen Ligen zu spielen aber vor allem unsere Talente weiterzuentwickeln. Wir haben mit unserer verjüngten U 21 einen wichtigen Zwischenschritt eingebaut, damit sich die Spieler schnellstmöglich an den Seniorenfußball gewöhnen, um den Abstand zum Profiteam so gering wie möglich zu halten.“