Auftakt, Aue, Audi Sportpark: Flutlicht-Fakten zum Schanzer Liga-Start in 2023

Maximilian Dittgen steht am Montagabend vor seinem Schanzer Pflichtspiel-Debüt (Foto: Bösl / KBUMM).

Auftakt, Aue, Audi Sportpark: Flutlicht-Fakten zum Schanzer Liga-Start in 2023

Unter Flutlicht ins neue Pflichtspieljahr: Unsere Schanzer empfangen am Montagabend (Anpfiff: 19.00 Uhr, live auf Magenta Sport sowie im Fanradio und im Liveticker auf fci.de) zum letzten Heimspiel der Hinrunde den FC Erzgebirge Aue. Auch in 2023 liefern wir euch wieder alle wissenswerten Daten und Fakten rund um die Partie.

Schanzer vs. 'Schachter' – das ewige Duell?

Der FC Ingolstadt 04 und die 'Veilchen' treffen im Rahmen des 18. Spieltags zum 21. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander, mit keinem anderen Team sahen sich die Oberbayern häufiger konfrontiert. Den acht Siegen der Schwarz-Roten stehen dabei fünf Niederlagen gegenüber. Siebenmal trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden. Das Torverhältnis spricht mit 34:24 ebenfalls für die Donaustädter. Auch bei den jüngsten drei Aufeinandertreffen im Audi Sportpark behielten unsere Jungs jeweils die Oberhand, zuletzt dank eines Last-Minute-Treffers von Andreas Poulsen beim 3:2-Erfolg im April 2022.

Alle guten Dinge sind drei

Damals wie am Montagabend auf der Trainerbank der Sachsen: Pavel Dotchev. Der 57-jährige Bulgare, der im Sommer von Timo Rost als Aue-Cheftrainer beerbt wurde, kehrte Anfang Dezember bereits zum zweiten Mal auf den Trainerstuhl der 'Schachter' zurück. Denn von 2015 bis 2017 stand der Übungsleiter schon einmal beim dreifachen DDR-Meister an der Seitenlinie, ehe er den Klub ab November 2021 ein weiteres Mal coachte. 

Geschenke zum Start ins neue Jahr?

Bereits fünfmal unterstützten die Gäste, die vor dem Spieltag auf Rang 18 liegen, unfreiwillig mit einem Eigentor ihren Gegner beim Toreschießen – ligaweiter Höchstwert. Verteidiger Alexander Sorge unterlief dieses Missgeschick schon zweimal in dieser Spielzeit. Der Rehm-Elf passierte der Fauxpas hingegen erst in einer einzigen Partie, als der Ball gegen Wehen Wiesbaden unglücklich vom Pfosten gegen die Schulter von Marius Funk und dann über die Linie sprang. Ohnehin ist die Defensive der Schanzer ein absoluter Trumpf in der bisherigen Saison. Die 14 Gegentreffer werden lediglich vom 1. FC Saarbrücken unterboten, vor heimischer Kulisse mussten die Schwarz-Roten im Liga-Vergleich am seltensten den Ball aus dem Netz holen. Ganz anders bei Aue: Mit insgesamt 26 Gegentoren ist die Abwehr der Dotchev-Elf statistisch im unteren Drittel der Liga angesiedelt.

Pascal Testroet: Jetzt schwarz-rot, früher lila-weiß

Für Pascal Testroet ist die anstehende Begegnung ein besonderes Spiel. Der Angreifer trifft am Montagabend auf viele altbekannte Gesichter, denn zwischen 2018 und 2021 schnürte der Knipser in der 2.Bundesliga seine Fußballschuhe für die 'Veilchen'. Mit insgesamt 99 Pflichtspielen absolvierte unser Vize-Captain in der Bergbaustadt die meisten Partien seiner bisherigen Profistationen. Dabei war der gebürtige Bocholter an 56 Treffern (37 Tore, 19 Assists) direkt beteiligt und hatte somit erheblichen Anteil am jährlichen Klassenerhalt der Sachsen.

Personal

Zum Jahresauftakt fehlen wird definitiv Patrick Schmidt, der sich nach seiner Knieverletzung noch in der Reha befindet und zeitnah sein Aufbauprogramm starten wird. Außerdem haben Tobias Schröck, Visar Musliu und Thomas Rausch bislang nur individuell trainiert. Vor seinem Pflichtspiel-Debüt für den FCI steht dagegen Maximilian Dittgen, den in der bisherigen Hinrunde noch eine Muskelverletzung außer Gefecht setzte.
Auf Seiten der Gäste fällt Innenverteidiger Stefan Nkansah mit einer Schambeinentzündung aus. Auch Winter-Neuzugang Kilian Jakob steht aufgrund eines Sehnenrisses nicht zur Verfügung.

Alle Infos zu jedem Schanzer Liga-Heimspiel findet ihr wie gewohnt auch in der neuen Saison im Schanzer Bladdl.

 

Schreiben Sie einen Kommentar