FCI auf der Kieler Woche

FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner (2.v.l.) mit Max Christiansen (1.v.l.) und Benedikt Kohl & Benedikt Schopper vom ERC Ingolstadt.

FCI auf der Kieler Woche

Die Sommerpause nutzen unsere Schanzer auf unterschiedlichste Weise: Urlaub, Europameisterschaft oder Besuche bei Familie & Freunden. Max Christiansen ist derzeit unweit seiner Heimat Flensburg auf der Kieler Woche, der größten Segelregatta der Welt. Zusammen mit Geschäftsführer Sport & Kommunikation Harald Gärtner sowie Benedikt Kohl und Benedikt Schopper vom ERC Ingolstadt besuchte der 19-Jährige die renommierte Veranstaltung.
Insgesamt neun Tage dauert die Kieler Woche, die dieses Jahr bereits in der sechsten Auflage stattfindet. Dem gebürtigen Flensburger Max Christiansen ist das größte Sommerfest Nordeuropas aufgrund der geographischen Nähe nur allzu gut bekannt: Mehr als 5.000 Segler und über drei Millionen Gäste zählt das Event an der Ostsee jedes Jahr.


Die Kieler Woche läuft noch bis zum 26. Juni 2016. Spätestens zum Trainingsauftakt am 3. Juli wird Max Christiansen wieder in Ingolstadt sein.