Flutlichtspiel am Montag: Die Matchfacts zum Duell mit Union Berlin

Traf im letzten Duell beider Teams zum entscheidenden 2:1: Schanzer Dario Lezcano. (Foto: Bösl/KBUMM)

Flutlichtspiel am Montag: Die Matchfacts zum Duell mit Union Berlin

Montagabend, Flutlichatmosphäre und der Abschluss des achten Spieltags in der 2. Bundesliga. Im heimischen Audi Sportpark treffen die Schanzer um 20.30 Uhr auf den 1. FC Union Berlin, der aktuell zu den Top-Teams der Liga zählt. Für gleich vier FCI-Akteure könnte es eine besondere Partie werden. In den Matchfacts haben wir wie gewohnt die wichtigsten Daten und Fakten zur Partie gegen die Eisernen zusammengefasst.

Zum insgesamt 13. Mal treffen der FC Ingolstadt 04 und der 1. FC Union Berlin in ihrer Vereinsgeschichte am Montagabend aufeinander. Dabei konnten die Schanzer bisher drei Duelle für sich entscheiden, sechs Mal trennte man sich unentschieden und drei Mal gingen die Punkte an die Eisernen.

Einen der drei Siege verbuchten die Donaustädter jedoch im vorerst letzten Aufeinandertreffen beider Teams, am 15. Dezember 2017. Durch Tore von Robert Leipertz und Darío Lezcano drehten die Schanzer damals einen 0:1-Rückstand und gingen schlussendlich als Sieger vom Feld.

Der letzte Heimsieg des FCI gegen Union datiert aus dem Jahr 2012. Im Hinspiel der Saison 2012/2013 gewannen die Schanzer ebenfalls mit 2:1 und verloren anschließend nur eines ihrer acht folgenden Pflichtspiele.

Für den neuen Schanzer Cheftrainer Alexander Nouri ist das Duell mit dem 1. FC Union Berlin seine FCI-Premiere im Audi Sportpark. Bereits 2017 war er mit seinem damaligen Verein SV Werder Bremen zu Gast auf der Schanz und gewann am 30. Spieltag mit 4:2.

Gegen die Berliner hat er ebenfalls eine gute Bilanz aufzuweisen. Als Spieler traf er in der Regionalliga Nord fünf Mal auf Union. Mit Bremen II verlor er lediglich in der Saison 2000/2001 mit 0:1 in Berlin, mit Osnabrück blieb er in vier Partien ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis).

Neben dem ersten Auftritt vor heimischem Publikum für den Schanzer Chefcoach stehen gleich drei FCI-Akteure vor einem Pflichtspiel-Jubiläum: Thomas Pledl könnte seinen 50., Sonny Kittel seinen 40. und Dario Lezcano seinen 30. Zweitliga-Einsatz im Dress der Donaustädter feiern.

Feiern will auch der kommende Gegner des FC Ingolstadt 04 am Montagabend wieder. Union Berlin ist der einzige Zweitligist, der in der laufenden Saison noch nicht verloren hat. Die Köpenicker waren in ihrer Zweitliga-Historie nur einmal nach sieben Spielen noch ungeschlagen (Saison 2009/10).

Passend zum starken Saisonstart, stellt Union mit nur fünf Gegentoren an den ersten sieben Spieltagen die beste Defensive der 2. Liga. Keine Mannschaft ließ weniger Torschüsse (64) und Schüsse auf den eigenen Kasten zu (21) als die Eisernen.

Union teilte sich in jedem der drei Zweitliga-Gastspiele in dieser Saison die Punkte. Drei Auswärts-Remis in Folge gab es für die Berliner in Liga Zwei erst ein einziges Mal (im Februar/März 2003), das vierte Unentschieden in Folge wäre neuer Vereinsrekord.

Die Fanlager beider Teams dürfen sich also auf eine packende Partie freuen. Anpfiff im Audi Sportpark ist um 20.30 Uhr, Karten sind an den Tageskassen (Öffnung zwei Stunden vor Anpfiff) erhältlich.