U16-Juniorinnen auch nach dem dritten Punktspiel noch ungeschlagen

U16-Juniorinnen auch nach dem dritten Punktspiel noch ungeschlagen

Annika Siebenhüter trifft nach einem wunderschönen Angriff zum 1:1 im Auswärtsspiel gegen den TSV Ottobeuren.
Das dritte Punktspiel unserer U16-Juniorinnen in der Landesliga stand am vergangenen  Wochenende auf dem Programm,  dieses Mal ging die Reise in das fast 200 km entfernte Ottobeuren im Allgäu.

Pünktlich um 14.00 Uhr pfiff der gut leitende Unparteiische das Spiel an und beide Mannschaften zeigten gleich von Beginn  einen gefälligen Fußball.  In der 11. Minute bekam der Gastgeber einen Freistoß aus ca. 30 Metern zugesprochen und mit einem perfekt getroffenen Ball konnte Ottobeurens Leonie Rothermel das 1:0 erzielen. Doch die Schanzerinnen ließen sich dadurch nicht unterkriegen und spielten weiter munter mit und konnten sich noch vor der Halbzeitpause einige gute Chancen erarbeiten, die aber alle nichts einbrachten.

Auch nach dem Seitenwechsel starteten die Schanzer Mädels mit viel Druck nach vorne. Und endlich wurden ihre Bemühungen auch belohnt.  Erjona Zani setzte sich auf der linken Seite durch und konnte mit einem perfekt herein gespielten Ball Annika Siebenhüter in Szene setzen, die keine Mühe hatte, den schönen Angriff zum 1:1 zu vollenden.  Nach dem Ausgleichstreffer suchten die jungen Schanzerinnen nach der Entscheidung und drängten das Team aus Ottobeuren immer mehr in ihre eigene Hälfte. Doch ein weiterer Treffer wollte nicht mehr fallen, obwohl noch einige wirklich gute Einschussmöglichkeiten vorhanden waren.

Als nach 82 Spielminuten der Schiedsrichter das Spiel abpfiff, konnte sich der Landesligaaufsteiger aus der Schanz trotzdem über einen weiteren gewonnenen Punkt  freuen.