„Football made in slums“ – Schanzer spenden Trikots nach Uganda

Dr. Wolfgang Wiedmann, Honorarkonsul der Republik Uganda, nahm von FCI-Prokurist Florian Günzler symbolisch einen alten Trainingsball entgegen.

„Football made in slums“ – Schanzer spenden Trikots nach Uganda

Eine schöne Geschichte zu Weihnachten: Für ein in Uganda ausgerichtetes Großturnier hat der Drittligist im Rahmen von „Schanzengeber“, der sozialen Initiative des FCI, daher einige Pakete mit Trainings- und Funktionsklamotten zusammengestellt. Rund 3.000 Kinder, die bei „Football made in Slums“ antreten, werden damit unterstützt.

Verantwortlich für das zwischen dem 28. Dezember und 4. Januar stattfindende „Football Christmas Camp“ ist die Watoto Wasoka Foundation in Kampala, der Hauptstadt Ugandas mit rund 1,5 Millionen Einwohnern. Die jungen Spielerinnen und Spieler, Mädchen wie Buben, sind zwischen 11 und 17 Jahre alt.

Bei den Trainingsutensilien handelt es sich um Altbestände, die zwar funktionstüchtig, aber im regulären Betrieb nicht mehr bei den Schanzern eingesetzt werden. „Wir sind sehr glücklich, dass wir für das Material sinnvolle Verwendung finden und damit zu Weihnachten eine Freude bereiten können“, so Florian Günzler, kaufmännischer Leiter beim FC Ingolstadt 04.