Frauen 2 belohnen sich nach klasse Leistung Auswärts in Hof

Frauen 2 belohnen sich nach klasse Leistung Auswärts in Hof

Nachdem verdienten 1:1 gegen den FC Stern München konnten die Schanzerinnen mit einer  sehr überzeugenden Leistung den Favoriten FFC Hof mit 0:2 besiegen. 

Nach der langen Anreise nach Hof brauchten die Ingolstädterinnen etwa zehn Minuten bis sie ins Spiel fanden und auch das Zweikampfspiel der Gastgeberinnen angenommen haben. Nachdem die ersten 30 Minuten sehr taktisch geprägt waren und sich das Hauptgeschehen im Mittelfeld abgespielt hat, dauerte es bis zur 32. Spielminute bis die Schanzerinnen das erste Mal jubeln konnte. Nach einem schönen Zuspiel von Linda Lushi auf Julia Steuerer konnte diese die Flanke auf Alea Röger bringen und das vielumjubelte 0:1 erzielen. Kurz darauf gleich die nächste Möglichkeit für die Ingolstädterinnen. Nachdem Alea Röger im Mittelfeld den Ball erobern konnte, zielte Kirsten Schuck etwas neben das Tor. Kurz vor dem Ende der ersten Kurze Zeit später konnte Alea Röger nach einem klasse Solo nur durch ein Foul kurz vor dem Strafraum gestoppt werden, den fälligen Freistoß setze Linda Lushi knapp über die Latte. Das einzige was man der Mannschaft in den ersten Minuten vorwerfen konnte, war der leichtfertige Umgang mit der Chancenverwertung. So auch kurz vor dem Ende der ersten Hälfte, als Melina Prawda aus kurzer Entfernung, nach einer Flanke von Yvonne Hierl, an der Torhüterin der Gastgeber scheiterte. 
Nach der Pause versuchten die Hoferinnen nochmal die Zügel in die Hand zu nehmen, doch die Abwehr um Torhüterin Anna-Lena Daum, Julia Steurer, Lisa Hausn, Lisa Reitzer und Anna Rehr hatte einen hervorragenden Tag erwischt und ließen den Gastgeberinnen kaum Möglichkeiten sich Chancen zu erarbeiten. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr der Gastgeberinnen konnte sich Linda Lushi mit ihrem Heber nicht belohnen. Erneut kurz darauf konnte Melina Prawda Alea Röger freispielen, die mit einer schönen Bewegung den Ball mitnehmen konnte, doch auch ihr Abschluss landete knapp neben dem Pfosten.  Fünf Minuten vor Schluss konnte Yvonne Hierl ihre klasse Leistung mit einem schönen Tor nach Zuspiel von Lisa Semmler zum 0:2 krönen. 
Mit diesem hervorragenden Spiel konnte sich die Mannschaft für ihr klasse Spiel belohnen.

Das nächste Spiel findet am Mittwoch den 3.10 um 14 Uhr daheim gegen die SpVgg Greuther Fürth statt.