Frauen 2 blieben auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen

Foto: Florian Staron/kbumm

Frauen 2 blieben auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen

Weinberg (ME) Die Schanzerinnen konnten nachdem 3:0 Heimerfolg gegen Pegnitz auch im siebten Spiel in Folge nicht besiegt werden und konnten aus Weinberg einen Punkt nach einem 1:1 – Unentschieden mit nach Ingolstadt bringen.

Die Ingolstädterinnen brauchten einige Zeit um sich an den schlecht bespielbaren Untergrund und an den Aggressiv spielend Gegner zu gewöhnen. Die erste Gelegenheit des Spiels hatte dann der Gastgeber, doch die Ingolstädter Torhüterin Anna-Lena Daum war zur Stelle. Die erste gute Gelegenheit für die Gäste gab es nach 35 Minuten, nach einer schönen Ablage von Yvonne Hierl konnte sich Alea Röger gegen drei Gegenspielerinnen durchsetzen und das vielumjubelte 0:1 erzielen. Kurz vor der Halbzeitpause erneut eine gute Torchance für die Schanzerinnen nach einem schönen Angriff von Alea Röger, Melina Prawda und Julia Steurer, kam die Flanke zu Kirsten Schuck, deren Kopfball im letzten Moment von der Torhüterin der Gastgeberinnen mit einem klasse Reflex entschärft werden konnte.

Die Weinbergerinnen kamen etwas aktiver aus der Kabine und hatten auch wieder die erste vielversprechende Chance, der Schuss prallte vom Pfosten zurück ins Spielfeld. Das Hauptgeschehen der zweiten Spielhälfte spielte sich im Mittelfeld ab und so waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. In der 84. Spielminute nach einer Unachtsamkeit nach einer Ecke fiel der 1:1-Ausgleichstreffer. In den letzten Minuten versuchten die Ingolstädterinnen noch einmal alles um ein Tor zu erzielen, doch es blieb bei dem Spielstand.

Das nächste Spiel findet am nächsten Samstag um 12:30 gegen Würzburg statt.