Gaus: „Alles ist hier sehr bodenständig und familiär“

Marcel Gaus beim Auftakttraining der Schanzer (Foto: Bösl/KBUMM)

Gaus: „Alles ist hier sehr bodenständig und familiär“

Nach vier Jahren Pfalz frisch in Oberbayern: Neuzugang Marcel Gaus startet aktuell mit seinem neuen Team in der Vorbereitung durch. Der flexibel einsetzbare Linksaußen verriet uns in seinem ersten Interview für fci.de, wie er in Ingolstadt aufgenommen wurde, warum der FCI für ihn eine spannende neue Herausforderung ist und natürlich, was er sich von seinem Wechsel verspricht. Viel Spaß!

fci.de: Servus Marcel! Du bist von Kaiserslautern auf die Schanz gewechselt – wie gefällt dir deine neue Heimat?

Gaus: Ich bin ja gebürtiger Düsseldorfer, dementsprechend trage ich das Herz auf der Zunge. Ich freue mich sehr, dass ich hier sein darf und es mich nach Jahren in Mitteldeutschland in den Süden verschlagen hat. Es ist ein ganz anderer Menschenschlag und alle Leute, die ich hier kennen lernen durfte, sind unglaublich offen und zuvorkommend. Ich wurde sehr gut aufgenommen und es macht wirklich großen Spaß mit den Jungs. Nicht nur beim Training, sondern auch neben dem Platz verstehen wir uns klasse und ich hoffe bald auf die ein oder andere Tour mit ihnen, um mir Ingolstadt so schnell wie möglich auch mal genauer anzuschauen.

fci.de: Wo würdest du dich positionell auf dem Feld einordnen?

Gaus: Früher hätte ich gesagt eher offensiv, aber in den letzten ein bis zwei Jahren habe ich in Kaiserslautern öfter die defensive Position belegt – vor allem in der Fünferkette links. Das ist aber auch abhängig vom Spielsystem. Ich persönlich spiele natürlich gerne offensiv, aber welche Position es wird, werden wir im Laufe der Vorbereitung herausfinden.

fci.de: Wie ist die Entscheidung auf den FC Ingolstadt 04 gefallen?

Gaus: Ich habe im Laufe der vergangenen Rückrunde gemeinsam mit meiner Frau entschieden, dass wir uns nach vier Jahren in Kaiserslautern neu orientieren wollen. Wir sind noch kinderlos und dementsprechend konnten wir uns unkompliziert für eine Veränderung entscheiden. Im Laufe der Zeit hat sich das Interesse seitens des FCI herauskristallisiert und ich war sofort angetan. Die Gespräche waren von Anfang an offen und positiv, dann ging es sehr schnell. Nach der Saison fiel dann die Entscheidung. Der FCI ist sehr zielstrebig und bodenständig, alles hier läuft sehr ruhig und familiär ab, das gefällt mir!

fci.de: Was sind deine Ziele in der Vorbereitung und darüber hinaus?

Gaus: Wir haben einen sehr anstrengenden Auftakt hingelegt, aber das ist gut so. Wir wollen jetzt die Basis für eine erfolgreiche Saison schaffen und ich glaube, dass wir vor allem charakterlich eine super Truppe haben. Was dann die konkreten Ziele sind, werden wir im Laufe der Vorbereitung sehen, uns einiges erarbeiten und die Philosophie des Trainers annehmen, gerade als neuer Spieler. Es ist nicht mein Ding, jetzt schon Ziele auszugeben, dafür ist es noch zu früh. Erstmal freue ich mich, mit dieser Mannschaft trainieren zu dürfen!

fci.de: Vielen Dank!