Gute Moral führt zu Punktgewinn

Nach verschlafener ersten Halbzeit noch ein 2:2 Unendschieden
Foto: Florian Staron/kbumm

Gute Moral führt zu Punktgewinn

Löchgau (JG) Mit einem für beide Seiten verdienten 2:2-Unentschieden endete das Spiel der Frauen des FC Ingolstadt beim FV Löchgau. Nach einem 2:0 Pausenrückstand erzielten in der zweiten Halbzeit Katharina Schmittmann und Nadine Zenger die Tore für die Schanzer.
Von Beginn an zeigte das Heimteam großen kämpferischen Einsatz. Trotzdem hatte der FC durch Vanessa Haim und Ramona Maier die Doppelchance zur frühen Führung. Nach einem Anspiel von Annalena Herzog in die Gasse scheiterte Haim an der Torhüterin. Diese konnte den Ball allerdings nur zur Mitte auf die an der Strafraumlinie stehende Maier abwehren. Beim Nachschuss war sie jedoch wieder auf dem Posten und konnte zur Ecke klären. Diese kurz ausgeführte Ecke wurde dann von Nadine Zenger knapp verpasst. Die Führung für Löchgau dann in der 11.Spielminute. Ein Einwurf wurde von Lena Kühnle in den Strafraum zu Meike von Elten geschlagen. Diese setzte sich im Zweikampf geschickt durch und erzielte mit einem unhaltbaren Drehschuss das 1:0.

Bevor sich die Frauen des FC Ingolstadt richtig versahen der nächste Rückschlag. Nach einem Foulspiel von Simone Wagner am rechten Strafraumeck pfiff die gute Schiedsrichterin Shirin Groh folgerichtig Strafstoß für den FV Löchgau. Diese Möglichkeit ließ sich Tammy Streicher nicht entgehen und traf zum 2:0 ins rechte obere Eck. Auch in der Folgezeit konnten die Gastgeberinnen durch größeren Willen und Kampfgeist überzeugen, was sich auf mehr Ballbesitz in den Reihen der Heimmannschaft auswirkte. Klare Möglichkeiten konnten sie sich allerdings auch nicht mehr erspielen. So wurde beim Stande von 2:0 die Seiten gewechselt. Nach dem Wiederanpfiff hatte dann wiederum der FV die erste Torchance. Eine Angreiferin schoss allerdings knapp am Pfosten vorbei und Aus. Jetzt wurde der FC Ingolstadt immer spielbestimmender. Trotzdem dauerte es bis zur 60 Spielminute, ehe die kurz zuvor eingewechselte Katharina Schmittmann der fällige Anschlußtreffer gelang. Mit einem Schuss aus 20 Meter oben ins Toreck ließ Sie Pia Bendig im Tor von Löchgau keine Abwehrmöglichkeit.

Nur kurz später beinahe die nächste gute Tormöglichkeit, jedoch verpasste dieses Mal Schmittmann den Torabschluss und eine Verteidigerin konnte klären. Das Spiel auf ein Tor wurde dann in der 81. Spielminute belohnt. Einen Eckball getreten von Alina Mailbeck konnte Nadine Zenger zum 2:2 per Kopf ausgleichen. Bei einem Konter in der 85.Spielminute musste dann Ingolstadts Torhüterin Franziska Maier nochmal Ihr ganzes Können aufbieten um einen erneuten Rückstand zu verhindern. Beinahe wäre es den Frauen des FCI sogar noch gelungen, in der Nachspielzeit das Spiel komplett zu drehen. Mit einem gut getretenen, direkten Freistoß von rechts traf Simone Wagner jedoch nur die Torlatte. Auch hier hätte die Torhüterin keine Abwehrmöglichkeit gehabt.

Kurz darauf pfiff die Schiedsrichterin das Spiel ab. Letztendlich musste man auf Seiten der Schanzerinnen mit dem Punkt zufrieden sein. Allerdings muss sich die Mannschaft fragen, warum man die erste Halbzeit komplett verschlafen hat.Nun steht am kommenden Wochenende eine Spielpause an bevor man ein Woche später zum Derby nach Augsburg reist . Aufstellung FC Ingolstadt 04: Franziska Maier, Simone Wagner, Anja Ströfer, Alina Mailbeck, Stefanie Hamberger, Annalena Herzog, Vanessa Haim, Sophie Westermeier (56. Min Katharina Schmittmann), Nadine Zenger, Lena Schranner, Ramona Maier