Henke bei Blickpunkt Sport: „Hohes Gut des fairen Wettbewerbs in den Fokus stellen“

Michael Henke besucht den BR-Klassiker Blickpunkt Sport (Foto: Bösl / KBUMM).

Henke bei Blickpunkt Sport: „Hohes Gut des fairen Wettbewerbs in den Fokus stellen“

Unser Direktor Sport Michael Henke besuchte am Sonntagabend die BR-Sportsendung „Blickpunkt Sport“. Mit Moderatorin Julia Scharf sprach der 63-Jährige über den „Re-Start“ in der 1. und 2. Bundesliga, natürlich aber auch insbesondere über die Situation in der 3. Liga und die dortige Wiederaufnahme.

Für alle, die das Format verpasst haben, haben wir die Kernaussagen von Michael Henke zusammengefasst. Der 63-Jährige äußerte sich…

…über eine baldige Wiederaufnahme der 3. Liga: „Wir sind Sportler, wir freuen uns auf den Wettkampf und müssen uns damit beschäftigen, wie wir spielen können. Wir alle wollen unsere Fans im Stadion haben. Aber die zweitbeste Lösung ist es dann, notfalls ohne Fans zu spielen, dafür haben wir wieder den Wettkampf.“

…über die „Chancen“, die eine Restsaison mit Geisterspielen bieten: „Wir haben die Chance, dritte Liga im Fernsehen zu sehen und unsere Liga richtig stark zu promoten, also das Positive daraus zu ziehen. Wir können das hohe Gut eines sportlich fairen Wettkampfes in den Mittelpunkt stellen“.

…über die Umstände in Geisterspielen: „Es sind schon jetztn natürlich viele Gespräche erforderlich. Man muss den Spielern klar machen, dass sie sich an die Regeln halten müssen. Aber auch, dass in einem Stadion ohne Fans jedes Wort verstanden wird.“

…die weitere Verschiebung des Wiederbeginns: „Die Situation ändert sich von Tag zu Tag, wir bereiten uns auf alles vor. Das Hygiene-Konzept ist umsetzbar, wir haben schon drei Testungen absolviert, waren auf den Restart vorbereitet, wie viele, weitere Klubs der Liga auch. Das Wochenende hat in den ersten beiden Ligen super funktioniert, also ist es einmal mehr nur schwer nachvollziehbar, was an der einen oder anderen Stelle betrieben wird.“

…den Einstieg ins Mannschaftstraining beim FCI: „Die Gesundheitsämter vor Ort haben in letzter Konsequenz das Sagen, keine Frage. Es ist ein wenig verwunderlich, dass mit Bayern München II und 1860 München zwei nicht allzu weit entfernt liegende Klubs schon das „Go“ haben, wir dagegen noch nicht. Wir halten uns selbstverständlich an die Vorgaben und sind optimistisch, dass wir die Erlaubnis zeitnahe erhalten.“

…seinen Optimismus bezüglich der baldigen Wiederaufnahme: „Ich bin guter Dinge, weil ich weiß, dass der DFB für die Fortsetzung kämpft und die DFL mit ihren Solidaritätszahlungen einen enormen Beitrag geleistet hat. Alle wollen, dass die 3: Liga wieder Fußball spielt!

Den kompletten Mitschnitt gibts es in der ARD-Mediathek zu sehen, schaut mal rein!