Jetzt Fördermitglied im Südtribünen e.V. werden

Die tollen Choreographien im Stadion benötigen viel Vorbereitung (Foto: Bösl/KBUMM)

Jetzt Fördermitglied im Südtribünen e.V. werden

Die Schwarz-Roten Anhänger organisieren sich selbst und wachsen stetig: Mit dem Südtribünen e.V. hat die aktive Fanszene der Schanzer nun ein Organ geschaffen, das als Dachverband für die eigenen Interessen dienen soll. Jeder Fan freut sich über bunte Choreographien und gute Stimmung im Stadion – dazu gehört jedoch mehr als der pure Besuch im Audi Sportpark. Viele Mitglieder der Fanszene opfern Freizeit und das eigene Geld, um das Stadionerlebnis attraktiv zu machen. Wir haben mit Andi Mula, dem Vorstand des neu gegründeten „Südtribüne e.V.“ über die Herausforderungen und Unterstützungsmöglichkeiten gesprochen. Viel Spaß!
fci.de: Servus, Andi! Du bist Vorstand des Südtribünen e.V.. Erkläre uns doch kurz, was eure Ziele sind!

Andreas Mula: Wir suchen derzeit Fördermitglieder, die uns bei Choreographien und weiteren Aktionen rund um die aktive Fanszene unterstützen. Zudem haben wir einen Fanraum, der sich hauptsächlich durch die aktiven Mitglieder finanziert und verwaltet wird. Das ist für uns ein Ort, an dem wir uns treffen, Sport machen, feiern und Choreos basteln können.

fci.de: Im Stadion sehen wir nur die tollen Choreographien, nicht jedoch, was dahinter steckt. Was braucht es alles, bis eine Aktion erfolgreich durchgeführt wurde?

Mula: Das benötigt oft wochen- oder monatelange Planung, viel Zeit und Geld. Eine Choreographie ist ja nichts, was man mal kurz bestellt, sondern wird durch viele helfende Hände in Eigenregie und Handarbeit angefertigt. Oft investieren die Mitglieder der aktiven Fanszene wochenlang ihre Freizeit und treffen sich nach der Arbeit oder dem Studium, um gemeinsam an der nächsten Choreographie zu basteln. Zudem muss natürlich alles finanziell kalkuliert werden, damit einem z.B. zwischendurch nicht das Geld für Stoff, Farbe oder andere Materialien ausgeht.


Für Unterhaltung und Sportmöglichkeiten ist im Fanraum gesorgt

fci.de: Was bietet ihr euren Unterstützern und was habe ich davon, wenn ich Mitglied des Südtribünen-e.V. werde?

Mula: Wir planen aktuell, dass vor allen Heimspielen des FC Ingolstadt 04 der Fanraum für alle Fans geöffnet ist, damit wir gemeinsam ins Wochenende starten und uns für den Spieltag einstimmen können. Da sind natürlich alle Fördermitglieder willkommen und natürlich dürfen wir gemeinsam stolz auf unsere Choreographien sein, die immer sehr viel Zeit und Geld kosten. Außerdem organisieren wir Auswärtsfahrten und wollen erreichen, dass diese auch für normale Fans erschwinglich sind. So gut die Unterstützung daheim auch ist: Bei Auswärtsfahrten können wir noch zulegen, auch wenn es mal nicht in die Allianz-Arena oder nach Dortmund geht.

fci.de: Aus welchen Gruppierungen ist der Südtribüne e.V. entstanden?

Mula: Der Südtribüne e.V. ist ein Zusammenschluss der aktiven Fangruppierungen Supporters Ingolstadt, Black-Red Company, Common Sense Crew und vor allem vielen Gruppenlosen. Wir wollen die Kommunikation zwischen den Fans stärken und somit auch den Zusammenhalt.

fci.de: Wie habe ich konkret die Möglichkeit, Mitglied bei euch zu werden?

Mula: Wir werden ab dem Heimspieltag gegen die TSG Hoffenheim Flyer mit allen wichtigen Informationen verteilen. Ansonsten können Interessierte uns auch jederzeit ansprechen – wir informieren gerne alle Leute, die sich für den FCI interessieren und uns unterstützen wollen.


Hinter einer Choreographie steckt eine Menge Arbeit – die Fans freuen sich auf eure Hilfe!

fci.de: Wie viele Mitglieder habt ihr aktuell?

Mula: Aktuell haben wir ca. 40 Mitglieder, es werden aber immer mehr. Gerade viele jüngere Leute sind eher mit dem FCI als mit anderen prominenten bayerischen Vereinen groß geworden. Oft haben ältere Ingolstädter vor dem FCI bereits einen Verein gehab, den legt man dann oft nicht mehr ab. Dennoch wächst unsere Fanszene stetig und schafft so die Identifizierung mit Region und Verein.

fci.de: Vielen Dank!

Falls wir euer Interesse für den Südtribünen e.V. wecken konnten, findet ihr hier das Anmeldeformular. Die Schanzer Fanszene bedankt sich für eure Unterstützung!