Kantersiege in den Generalproben – Alle Jugendresultate

Die U 17-Junioren des FCI schossen sich vor dem Ligastart mit zwei Kantersiegen warm. (Foto: Lüger)

Kantersiege in den Generalproben – Alle Jugendresultate

Bereit für die Liga: Unsere U 19- und U 17-Junioren haben sich für ihren jeweiligen Auftakt warmgeschossen. Während die U 19 gegen die SG Sonnenhof-Großaspach mit 6:0 siegte, bezwang unsere U 17 deutlich ein Team der japanischen Atsuta Highschool (7:0) sowie die SGV Freiberg (6:1). Am Samstag, dem 2. September, startet die U 17 von Coach Patrick Kaupp um 11.00 Uhr gegen die SpVgg Ansbach im ESV-Stadion. Unsere U 19 spielt tags zuvor ebenso im ESV-Stadion, Anpfiff der Partie gegen Deisenhofen ist um 19.00 Uhr.  Mit zwei Kantersiegen im Rücken kann es also für den FCI-Nachwuchs nun endlich losgehen, wir wünschen unseren beiden ältetsten Junioren-Teams viel Erfolg!

Alle Jugendergebnisse im Überblick:

U 19 mit erfolgreicher Generalprobe

SG Sonnenhof-Großaspach – FC Ingolstadt 04 0:6

Ganz starke erste Halbzeit der Jungschanzer: Unsere U 19 zeigte bei ihrer Generalprobe, was in ihr steckt und besiegte Sonnenhof-Großaspach deutlich – vor allem dank eines perfekten Starts. Patrick Sussek verwandelte nach drei Minuten einen Freistoß direkt, zuvor wurde Daniel Müller gefoult und musste leider ausgewechselt werden. Neun Minuten später sorgte erneut ein Sussek-Standard für das zweite Tor des Tages, Serhat Imsak köpfte einen Eckball wuchtig ins Netz. Kurz darauf war es wiederum der Torschütze, der einen Treffer auflegte. Imsak fand seien Sturmpartner Fatih Kaya, der das 3:0 besorgte. Nach einem feinen Zuspiel von Sussek schnürte Kaya dann sogar den Doppelpack und so stand es nach 20 Minuten bereits 4:0. Unmittelbar vor der Halbzeit trug sich dann noch Arjon Kryeziu in die Torschützenliste ein, der Mittelfeldantreiber verwandelte einen Strafstoß, verursacht durch ein Foul am auffälligen Sussek. In der zweiten Hälfte legte Dominik N’Gatie noch den 6:0-Endstand nach und das Team von Roberto Pätzold verwaltete anschließend souverän die hohe Führung.

Der Chef-Trainer bewertete die Partie im Nachgang wie folgt: „Bei unserer Generalprobe, die leider auf Kunstrasen stattfand, konnten wir, ähnlich wie letzte Woche, vor allem in der ersten Halbzeit spielerisch überzeugen. Diesmal konnten wir endlich wieder die Null halten. Leider mussten wir gleich zu Beginn Daniel Müller verletzungsbedingt auswechseln. Wir können nur hoffen, dass er nicht länger ausfällt. Für unseren Liga-Start am kommenden Freitag gegen den FC Deisenhofen sind wir ansonsten gut gerüstet und hoffen auf viele Zuschauer im ESV-Stadion!“

Tore: Sussek, Imsak, Kaya (2), Kryeziu, N’Gatie
 


U 17 mit Doppelsieg vor dem Ligastart

FC Ingolstadt 04 – Atsuta High School Club U 18 7:0

Die U 17 des FC Ingolstadt konnte einen souveränen 7:0-Sieg gegen den Soccer Club der Atsuta High School aus Japan verbuchen. Vom Anstoß weg spielten die Jungschanzer dominant und verlagerten dadurch über weite Strecken der Partie das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte. Bereits in der 13. Spielminute konnte Tobias Schwarzmeier das erste seiner drei Tore in der ersten Halbzeit erzielen und das 1:0 für den FCI nach einer Ecke markieren. Auch für das 2:0 in der 26. Min. zeigte sich nach einer weiteren Ecke Schwarzmeier verantwortlich – ein erfreulicher Beleg für die zielführende Trainingsarbeit im Bereich der Standardsituationen. In der 31. Minute vollendete Schwarzmeier dann seinen Hattrick nach starker Vorarbeit von Mert Sahin. Bereits kurz darauf erhöhte Tom Woiwod noch vor der Halbzeit per Volleyabnahme aus zentraler Nahdistanz auf 4:0. Die Defensive der Schanzer wurde zu keinem Zeitpunkt der Partie ernsthaft unter Druck gesetzt.

Trotz einiger Wechsel im zweiten Durchgang, unter anderem kamen vier Akteure der U 16 des FCI zu einem Einsatz, konnten weitere gute Torchancen herausgespielt werden. Auch wenn die technisch unterlegenen Jungs der Atsuta High School im Angriffsspiel keine wirklichen Akzente setzen konnten, schafften sie es oftmals noch ein Bein dazwischen zu bekommen und die gut herausgespielten Chancen der Ingolstädter kurz vor dem Einschuss zu verhindern.

In der 76. Minute vollstreckte Abdul Bangura dann jedoch verdient zum 5:0, nachdem sich Dominic Filser auf der rechten Seite mit einem energischen Tempo-Dribbling durchsetzen konnte und den Ball danach quer legte. Der eben noch vorbereitende Dominic Filser konnte sich im Anschluss selbst in die Torschützenliste eintragen und das 6:0 erzielen. Den Schlusspunkt setzte erneut Abdul Bangura mit dem 7:0, der nach einem starken Außenristpass von Luca Trislic alleine vor dem gegnerischen Tor auftauchte und sicher einschob.

„Zusammenfassend ein, auch aus spielerischer Sicht, verdienter und deutlicher Sieg, der wieder wichtige Erkenntnisse bei eigenem Ballbesitz lieferte. Die aus dem letzten Spiel angesprochenen guten Ansätze in der Spieleröffnung konnten forciert werden und bei den Standardsituationen im Angriffsspiel wurden weitere Torerfolge erzielt sowie die Abläufe weiter gefestigt“, fasste Coach Patrick Kaupp die Erkenntnisse der Generalprobe zusammen.

Tore: Schwarzmeier (3), Bangura (2), Woiwod, Filser

FC Ingolstadt 04 – SGV Freiberg 6:1

Den letzten Test vor dem Rundenauftakt konnte die U 17 des FC Ingolstadt 04 ebenso positiv bestreiten. Mit einem letztlich deutlichen 6:1-Sieg gegen den Testgegner aus der Oberliga Baden-Württemberg hat die Kaupp-Elf nochmals viel Selbstvertrauen getankt.

Der Gegner legte forsch los und attackierte die Jungschanzer im Spielaufbau extrem früh, so dass vor allem die Vierekette stark unter Druck stand. In dieser Phase entstand dann auch der erste weitreichende Fehler durch Ballverlust im Mittelfeld und schnelles Flachpassspiel über den Flügel – prompt hieß es 0:1 für die SGV Freiberg nach nur sieben Minuten. Die U17 konnte anschließend aber das Spielpasstempo erhöhen und entzog sich immer wieder geschickt, durch variable Ballstafetten, dem Anlaufverhalten der Freiberger. Auch die Zweikämpfe im Ballgewinnspiel wurden nun energischer und zielstrebiger geführt. Folglich drehte sich das Ergebnis zwischen der 20. und 30. Minute durch Tore von Woiwod, Domislic und Oberhuber zum verdienten Halbzeitstand von 3:1. Nach der Halbzeitpause wechselten beide Teams zu großen Teilen durch. Von nun an wurde das Spiel komplett von den Jungschanzern dominiert und es folgten weitere schöne Tore durch Kleidorfer, Köksal und Sahin zum 6:1. Ab der 70. Minute musste der FCI-Nachwuchs den hohen Temperaturen läuferisch etwas Tribut zollen, dennoch war das eigene Konterspiel stets gefährlich, weitere Großchancen blieben aber ungenutzt.

„Die positive Entwicklung nimmt ihren Lauf und jetzt heißt es, die gezeigten Leistungen in das erste Punktspiel gegen die Spvgg Ansbach zu transportieren!“, blickt Coach Kaupp voller Vorfreude auf den Liga-Auftakt.

Tore: Kleidorfer, Köksal, Sahin, Oberhuber, Woiwod, Domislic
 


U16 im Doppeleinsatz

FC Ingolstadt 04 – SK Lauf U 17 5:0

Am vergangenen Wochenende waren unsere Jungschanzer der U 16 zweimal im Einsatz. Am Samstag testete man beim SV Fahlenbach gegen die U 17 vom SK Lauf U 17 (Landesliga Nord) und gewann klar und deutlich mit 5:0. Bei einer besseren Torchancenverwertung hätte man an diesem Tage auch deutlich höher gewinnen können und müssen.

Tore: Fiedler (3), Stürz (2)

ASV Neumarkt U 17 – FC Ingolstadt 04 4:2

Am Sonntag testete man bei der U 17 des ASV Neumarkt und verlor mit 2:4. Schon in der ersten Spielminute musste man durch einen Sonntagsschuss den Rückstand hinnehmen, kam in der Folge nur schwer ins Spiel und brauchte bis zur zweiten Halbzeit, um der Partie den Stempel aufzudrücken. Aufgrund einer guten zweiten Halbzeit wäre sicherlich auch ein Unentschieden möglich gewesen, jedoch merkte man den Jungs von Coach Benni Flicker an, dass sie schon tags zuvor im Einsatz waren und so blieb es am Ende beim 2:4.

Tore: Bangura (2)
 


U 15 bleibt ungeschlagen und belegt sehr guten zweiten Platz

SV Darmstadt 98 – FC Ingolstadt 04 3:3

Am Samstag trat die U 15 mit Dominique Hermann, der den Cheftrainer Chris Kappel an diesem Tag vertrat, zu einem weiteren Testspiel in der Vorbereitung auf die anstehende Regionalliga-Saison an – Gegner war dabei der SV Darmstadt 98. Nach hartem Kampf beider Mannschaften mit ausgeglichenen Spielanteilen endete die Partie gegen den U 15-Regionalligisten aus Hessen mit einem leistungsgerechten 3:3 (2:2).

Tore: Achatz, Pacolli und Dursinovic

Am Sonntag stand dann mit dem Mc Donalds-Cup ein weiteres Highlight für die Jungs auf dem Programm: An diesem Turnier nehmen jährlich Top-Teams aus Süddeutschland teil und die Jungschanzer zeigten überzeugende Auftritte. „Ein super Vergleich für uns bei dem wir sehr gut abschneiden und wertvolle Erkenntnisse sammeln konnten“, berichtet Trainer Chris Kappel. Unsere Jungs erspielten sich mit einem Torverhältnis von 7:6 einen überragenden zweiten Platz. Im Finale unterlag man dem 1. FC Nürnberg mit 0:2.

Tore: Pacolli (5), Muteba (2)
 


Viele Spielminuten für unsere U 14

1. FC Schweinfurt – FC Ingolstadt 04 0:6

Doppelbelastung: Bereits am Samstag testete die Mannschaft von Trainerin Sabrina Wittmann erfolgreich gegen das Team vom 1. FC Schweinfurt, ehe am man am Sonntag am internationalen Turnier in Stoffen den sechsten Platz erreichte – bei insgesamt 15 Teilnehmern. Der erste Teil des intensiven Wochenendes gelang dabei mit einem 6:0-Sieg vollkommen. „Ein ganz klarer Sieg für meine Mannschaft, die es geschafft hat sich über die gesamte Spielzeit in der gegnerischen Hälfte festzuspielen und alle Torchancen aus der Kontrolle heraus zu kreieren“, blickte Wittmann auf die Partie zurück.

In der Vorrunde des nachfolgenden Turniers traf man im ersten Spiel auf den VfB Stuttgart. Nach einem beachtlichen 1:1-Unentschieden gegen die Schwaben ging es im zweiten Duell gegen die U 16 der JFG Wertachtal, welches mit 1:0 gewonnen wurde. Um das Viertelfinalticket zu lösen, musste im darauffolgenden Duell gegen die SpVgg Unterhaching gesiegt werden. Auch dieses Spiel konnte man mit einem 1:0 für sich entscheiden. Somit ging es im Fernduell gegen den punktgleichen VfB Stuttgart im letzten Vorrundenspiel gegen den FC Memmingen nur noch um den Gruppensieg. Da die Jungschanzer trotz des 2:1-Sieges über die Memminger, durch ein schlechteres Torverhältnis leider nur den 2. Tabellenplatz erreichten, ging es im Viertelfinale als bester Zweitplatzierter gegen den drittbesten Zweitplatzierten, den FC Bayern München.

„Leider konnten wir gegen die Bayern, vor allem physisch, nicht viel dagegensetzen und mussten uns mit 2:0 geschlagen geben“, fasste die Trainerin die Partie zusammen und musste anschließend im Spiel um den fünften Platz gegen Stuttgart die nächste Niederlage und somit Platz Sechs hinnehmen. „Wir haben nicht in allen Spielen unsere beste Leistung gezeigt und somit geht der 6. Platz völlig in Ordnung. Dass die Jungs nach zwei intensiven Tagen schwere Beine hatten und sich vor allem am Ende richtig durchbeißen mussten, ist dabei jedoch auch zu berücksichtigen und so wissen wir, wie wir unsere Auftritte einzuordnen sind.“
 


U 13 spielt Remis gegen die „Zebras“

FC Ingolstadt 04 – MSV Duisburg 2:2 (1:1)

Schon zu Beginn machte unsere U 13 mächtig Druck, und ging nach einer schönen Kombination früh mit 1:0 in Führung (Jaskolka, 7. Minute). Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Der MSV konnte eine in der ersten Halbzeit zum Ausgleich nutzen (15. Minute). Im zweiten Spielabschnitt war unsere U 13 zunächst spielbestimmend, und konnte verdientermaßen mit 2:1 in Führung gehen. Leon Lauber war im Strafraum gezogen worden; den fälligen Strafstoß verwandelte Sedlaczek sicher (49. Minute). Nachdem man weitere Möglichkeiten ausließ die Führung auszubauen, kamen die Gäste in der Schlußphase noch zu guten Chancen. In der 60. Minute fiel dann nach einem Konter der Ausgleich zum 2:2 Endstand. Insgesamt ein leistungsgerechtes Ergebnis.

„Wir sind heute sehr zufrieden mit der Leistung unserer Jungs. Die Mannschaft konnte sich gegen einen starken Gegner einige gute Möglichkeiten erspielen, und war auch in der Defensivarbeit sehr präsent. Noch höher zu bewerten ist das Spiel, wenn man bedenkt, dass der MSV schon am kommenden Wochenende sein erstes Punktspiel hat und wir noch drei Wochen Vorbereitungszeit haben“, so U 13-Trainer Nick Breitenstein. 

Tore: Jaskolka, Sedlaczek
 


U 12 wird Zweiter beim „Blitzturnier“

Die Schanzer U 12-Junioren reisten als jüngerer Jahrgang zum Blitzturnier in den Bayerischen Wald. Gastgeber beim U 13-Turnier war der niederbayerische Bezirksoberligist TSV Waldkirchen. Das Teilnehmerfeld komplettierten dabei der SV Viktoria Pilsen (Tschechische Republik) und das LAZ Braunau (Österreich).

Nach zwei Siegen und einem Unentschieden belegten die Schanzer einen starken zweiten Platz und waren punktgleich mit dem Sieger TSV Waldkirchen, der lediglich das bessere Torverhältnis vorzuweisen hatte.
 


U 11 unterliegt in Landshut

FC Ingolstadt 04 – SpVgg Landshut 0:4

Die U 11 trat am Sonntag in ihrem ersten Testspiel über die komplette Distanz gegen die U 12 der SpVgg Landshut an musste bei der 0:4 Niederlage etwas Lehrgeld zahlen. Dass die komplett neu zusammen gestellte Mannschaft noch viel Zeit braucht, um sich einzuspielen war dabei schon im Vorfeld klar. In den kommenden Wochen geht es jetzt darum, sich kennenzulernen und aufeinander abzustimmen. Ein weiteres Testspiel steht für unsere Jungschanzer noch auf dem Programm, bevor es zusammen mit der U 12 ins Trainingslager geht.