Keller: „Jeder ordnet alles dem großen Ziel unter“

Traf im Hinspiel und rettete den Schanzern somit einen Punkt: Thorsten Röcher. (Foto: Bösl/KBUMM)

Keller: „Jeder ordnet alles dem großen Ziel unter“

„Die Jungs sind fit und freuen sich, dass es losgeht“: Unsere Schanzer gehen nach einer erfolgreichen Wintervorbereitung das gemeinsame Ziel Klassenerhalt an. 16 Spiele sind dafür Zeit, den ersten Schritt aus dem Tabellenkeller will das Team von Chefcoach Jens Keller am Dienstagabend Fürth machen, begleitet von mindestens 500 Schanzer Fans. Anstoß im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer ist um 20.30 Uhr.

Aktuelle Situation
Unsere Schanzer starten als Tabellenletzter in die Partie gegen das Kleeblatt. In den bisher absolvierten Partien gab es lediglich einen Sieg am 31. August 2019 gegen Erzgebirge Aue (3:2) bei sieben Remis und zehn Niederlagen. Ausgeglichen dagegen ist die Bilanz des Heimteams, das mit sechs Niederlagen, sechs Remis und sechs Siegen mit 24 Punkten auf Rang Elf steht. Dennoch ist unser FCI keinesfalls abgeschlagen: Der SV Sandhausen ist mit lediglich drei Zählern mehr (Rang 15) in Schlagdistanz. Dazu muss jedoch ein Sieg beim zuletzt in der Liga schwächelnden Kleeblatt her: „Wir haben eine gute Vorbereitung hingelegt, aber Fürth hatte auch eine. Wir beginnen also unter gleichen Voraussetzungen“, so Chefcoach Keller.

Auch die Vorbereitung macht Mut – gegen den SC Heerenveen (4:3), den Halleschen FC (3:1) und Ligakonkurrent Jahn Regensburg (5:0) verließen die Schanzer den Platz stets als Testspielsieger. Nun gilt es aber, diese Leistung auch in konkret Zählbares für das große Ziel Klassenerhalt umzumünzen, wie der genesene Co-Kapitän Christian Träsch anmerkt: „Wir haben in den Tests gute Mannschaftsleistungen abgeliefert und verdient gewonnen. Den Schwung und Spaß müssen wir jetzt mitnehmen, auch wenn man die Ergebnisse nicht überbewerten sollte. Die Mannschaft freut sich auf jeden Fall riesig auf den Start gegen Fürth. Es wird ein schweres Spiel, aber das gilt für jede verbleibende Partie. Die Vorfreude ist da und jetzt heißt es eben: So schnell es geht Punkte sammeln!“ Die Motivation ist also hoch, wie auch Chefcoach Jens Keller bestätigt: „Jeder macht sich seine Gedanken und ordnet alles dem großen Ziel unter. Die Stimmung ist gut und die Voraussetzungen optimal – jetzt liegt es an uns, das auch in Punkte umzumünzen.“

Bisherige Bilanz
Die Statistik spricht für den FCI. In bisher 14 Aufeinandertreffen in Liga Zwei und DFB-Pokal siegten die Schanzer sieben Mal, in drei Partien wurde die Punkte geteilt und vier Mal siegten die Kleeblätter. Vor allem die vergangene Saison trug zur guten Bilanz bei: Sowohl in den Ligaspielen (1:0 und 3:0) als auch im Pokal (3:1) siegte stets der FCI. Im Hinspiel vor fast 10 000 Zuschauern im Audi Sportpark gingen die Fürther in der 56. Minute durch Lukas Gugganig in Führung, ehe Thorsten Röcher durch seinen Ausgleich zum 1:1 (71.) den Schanzern noch einen wichtigen Punkt rettete.

Personal
Unser Chefcoach Jens Keller wird beim Duell mit den Franken definitiv auf Frederic Ananou verzichten müssen. Der Rechtsverteidiger zog sich eine komplexe Schulterverletzung zu und wird somit in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Auch Lucas Galvao muss wegen Problemen mit dem Sprunggelenk passen. Dafür steht Routinier Christian Träsch nach kuriertem Kreuzbandriss wieder zur Verfügung: „Er sprüht vor Energie und Spielwitz. Wir sind sehr froh, dass er wieder fit ist“, so Keller über seinen Co-Kapitän.

Auf Seiten der Gastgeber werden Tobias Mohr (Innenbandriss im Knie), Yosuke Ideguchi (Meniskusschaden) und Hans Nunoo Sarpei (Schambeinentzündung) fehlen. Aufpassen müssen vor allem drei Schanzer Akteure: Marcel Gaus, Benedikt Gimber und Paulo Otavio haben jeweils vier Gelbe Karten und wären im Falle einer weiteren für das Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg gesperrt.

Schiedsrichter
Geleitet wird die Partie von Pascal Müller aus Löchgau. Ihm assistieren Manuel Bergmann aus Erbach und Patrick Kessel aus Norheim. Vierter Offizieller ist Asmir Osmanagic aus Stuttgart.

Zuschauerinfos und Tickets
Anpfiff zum Duell zwischen den Schanzern und den Fürthern ist am Dienstag, 29. Januar um 20.30 Uhr. Die Gästekassen am Sportpark Ronhof/ Thomas Sommer öffnen für euch 90 Minuten vor Spielbeginn. Es sind vor Ort noch ausreichend Tickets für kurzentschlossene FCI-Fans erhältlich – wer sich also zu den Rund 500 mitreisenden Schanzer gesellen will, ist herzlich dazu eingeladen!