Länderspielpause: Schanzer testen gegen Löwen

Treffen in der kommenden Länderspielpause aufeinander: Der FCI und die Löwen.

Länderspielpause: Schanzer testen gegen Löwen

Die Länderspielpause nutzt der FC Ingolstadt 04 für ein Testspiel auf neutralem Boden. Am Freitag, den 16. November, duellieren sich die Schanzer auf dem Vereinsgelände des SV Heimstetten (Am Sportpark 2, 85551 Kirchheim bei München) mit dem TSV 1860 München. Anstoß gegen die Löwen ist um 15.30 Uhr – die Partie ist öffentlich.

Der TSV 1860 München findet sich aktuell im Mittelfeld der 3. Liga wieder und holte aus den letzten fünf Spielen einen Sieg, erzielte drei Unentschieden und verließ das Feld lediglich einmal als Verlierer (0:1 gegen den SV Meppen). Im Duell mit den Münchenern kommt es außerdem zum Wiedersehen mit Ex-Schanzer Stefan Lex, der in der laufenden Saison bisher zwölf Mal zum Einsatz kam, dabei ein Tor schoss und ein weiteres vorbereitete. „Lexi“ stand von 2014 bis 2018 beim FCI unter Vertrag und wechselte im vergangenen Sommer zum Drittligisten aus Giesing.

Leider kommt er am Freitagnachmittag nach einem schweren Zusammenprall im letzten Pflichtspiel mit dem Keeper vom Halleschen FC nicht zum Einsatz: „Ich hätte sehr gern gespielt, aber es macht noch keinen Sinn und da wollen wir kein Risiko gehen. Es ist schade, da meine persönliche Tendenz nach ein paar Anlaufschwierigkeiten zuletzt sehr positiv war. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf das Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern, der Kontakt nach Ingolstadt besteht natürlich nach wie vor. Der Test ist für beide Teams sehr interessant, für uns geht es gegen einen Zweitligisten, aber auch wir werden für den FCI sicherlich ein guter Gegner sein. Es ist für beide Teams eine gute Geglenheit einiges auszuprobieren und sich weiter Sicherheit für die nächsten Aufgaben im Ligabetrieb zu holen. Das Wichitgste ist aber am Ende des Tages, dass alle fit bleiben und sich niemand verletzt,“ so Stefan Lex.
 
FCI-Coach Alexander Nouri freut sich ebenfalls auf den Test gegen einen attraktiven Gegner: „Es wird vor allem für die Spieler, die derzeit nicht den regelmäßigen Spielrhythmus haben, wieder eine Gelegenheit, um Argumente für sich zu liefern und ein Maximum an Leistugsbereitschaft zu zeigen. Wir wollen einen hohen Aufwand betreiben, ans Limit gehen und unsere Stabilität auf den Platz bringen. Für mich ist ergebnisunbhänig wichtig, neue Erkenntnisse aus dem Test zu sammeln. Lucas Galvao ist zurück beim Team und wird Spielzeit bekommen und wir freuen uns, dass auch Paul Grauschopf und Lukas Gerlspeck aus der U 21 mit an Bord sind.“

Es wird vor Ort Tickets für 5 Euro an der Tageskasse geben.