Leckie: „Haben uns seit dem Hinspiel in allen Bereichen verbessert“

Schanzerstürmer Mathew Leckie beim Heimsieg gegen Gladbach (Foto: Bösl)

Leckie: „Haben uns seit dem Hinspiel in allen Bereichen verbessert“

Pausenlos unterwegs in Diensten des Fußballs: Mathew Leckie ist seit zwei Jahren fast ununterbrochen im Einsatz – wenn nicht für die Schanzer, dann für die „Socceroos“, das Nationalteam Australiens. Nun will er im nächsten Spiel gegen Hannover 96 mit dem FCI das Punktekonto auf mindestens 40 stellen und somit neben dem sicheren Klassenerhalt auch eine kleine Revanche gegen die Niedersachsen, denen unser FCI im Hinspiel mit 0:4 unterlag. Wir haben uns mit dem Schanzer Stürmer über das kommende Spiel, das vergangene "Aufsteigerderby" und seine Pläne für den Sommer unterhalten. Viel Spaß!

fci.de: Servus Mathew! Am Wochenende habt ihr das Aufsteigerduell gegen Darmstadt verloren, im Hinspiel hattet ihr beim 3:1-Sieg Darmstadt noch gut im Griff – woran lag es diesmal?

Mathew Leckie: Wir haben ihnen zu oft in die Karten gespielt und sind nicht wirklich in den Rhythmus gekommen. Es ist in Darmstadt immer schwer zu bestehen, aber wir hätten es definitiv besser machen können. Sie standen sehr kompakt und wollten den Sieg unbedingt, für uns war es ein gebrauchter Tag.

fci.de: Jetzt kommt Hannover 96 auf die Schanz, gegen die ihr im Hinspiel mit 0:4 die höchste Auswärtsniederlage kassiert habt. Kannst du dich noch an das Spiel erinnern?

Leckie: Wir haben richtig gut gestartet und sind dann durch Standards in Rückstand geraten. Kurz darauf nutzen sie ihre Chance zum schnellen 2:0, das muss man erst einmal weckstecken. Insgesamt würde ich nicht sagen, dass wir schlechter waren, aber sie haben die wenigen Möglichkeiten im Spiel fast alle in Tore umgemünzt und waren sehr effektiv. Aber wir haben daraus gelernt und uns im Gegensatz zur Hinrunde in allen Bereichen verbessert.

fci.de: Was für eine Partie erwartest du am Wochenende?

Leckie: Für Hannover wird es schwer in dieser Saison, aber sie spielen jetzt viel befreiter auf und sind gut in Form. Auch wenn sie von den Ergebnissen auf anderen Plätzen für den noch möglichen Klassenerhalt abhängig sind, werden sie nichts herschenken. Wir wollen daheim weiterhin ungeschlagen bleiben und den Klassenerhalt endgültig sicherstellen. Es wird also eine spannende und intensive Partie, in der wir alles daran setzten werden, die 40 Punkte-Marke mit unseren Fans zu knacken.

fci.de: Du bist in den letzten zwei Jahren quasi ununterbrochen unterwegs – wenn du nicht für den FCI im Einsatz bist, dann mit der australischen Nationalelf. Wie sehr freust du dich auf die Sommerpause? Hast schon Pläne, wie du die freie Zeit nutzen willst?

Leckie: Wenn der Klassenerhalt fix ist, dann freue ich mich sehr darauf. Ich habe zwar noch ein paar Einsätze mit dem Nationalteam, aber kein Turnier. Das heißt, durchatmen und Kraft tanken für eine weitere Saison in der Bundesliga. Wohin es in der Pause geht, weiß ich noch nicht genau. Hauptsache Strand und relaxen!

fci.de: Vielen Dank und auf ein erfolgreiches Saisonfinale!