Zieler: „Ziehe den Hut davor, was hier geleistet wird“

Lobt den FC Ingolstadt für die „richtig gute Arbeit“, die bislang in dieser Spielzeit geleistet wurde: 96-Schlussmann Ron-Robert Zieler. (Foto: DFL)

Zieler: „Ziehe den Hut davor, was hier geleistet wird“

Ein Weltmeister auf der Schanz: 96-Keeper Ron-Robert Zieler spricht mit uns über seine Anfänge als Keeper und seine Feldspieler-Qualitäten. Außerdem gibt der 27-Jährige seine Einschätzung zur anstehenden Partie ab und hat dabei viel Lob für den FC Ingolstadt 04 übrig.
fci.de: Hallo, Robert! Du bist gestandener Bundesliga-Torhüter und sogar Weltmeister. Angefangen hast du aber nicht auf der Position zwischen den Pfosten, sondern auf dem Feld. Wenn du noch auf dem Platz als Feldspieler statt im Tor aktiv wärst, für welche Liga könnte es deiner Meinung nach spielerisch reichen?

Zieler: Puh, eine schwierige Frage. Da habe ich mir ehrlich gesagt noch gar keine Gedanken gemacht. Das Einzige, was ich sicher weiß: Eine Umschulung kommt für mich nicht mehr infrage. (Lacht.)

fci.de: Ein weiterer bedeutender Schritt in deiner jungen Karriere war sicherlich der Wechsel nach England in die Jugend von Manchester United. Was hast du aus dieser Zeit sportlich mitgenommen und was bleibt dir aus deiner Zeit dort besonders in Erinnerung?

Zieler: Das hat mein Torwartspiel und mich schon extrem geprägt. Bei „ManU“ spielten damals Stars wie Cristiano Ronaldo, Paul Scholes, Ryan Giggs oder Torwart Edwin van der Sar. Von ihm habe ich mir schon einiges abgeschaut, er hat das moderne Torwartspiel damals sehr stark geprägt. Aber die Zeit dort hat mich nicht nur sportlich, sondern auch persönlich weitergebracht. Ich habe insgesamt viele gute Erinnerungen daran.

fci.de: Zum aktuellen Bundesliga-Geschehen: Mit Darmstadt und dem FC Ingolstadt 04 schlagen sich ausgerechnet die beiden Aufsteiger besser als es von vielen Experten vorhergesagt wurde. Was haben sie aus deiner Sicht bislang richtig gemacht?

Zieler: Ich ziehe den Hut davor, was in beiden Clubs geleistet wird. An beiden Orten wird richtig gut gearbeitet. Beide Mannschaften haben eine klare Spielphilosophie, die sie konsequent durchziehen – und die sie für wirklich jeden Gegner zu einer sehr harten Aufgabe machen.

fci.de: Aktuell befindest du dich mit deinem Verein Hannover 96 in keiner leichten Phase. Wie geht ihr in die letzten Partien dieser Spielzeit und insbesondere in das Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt 04?

Zieler: So, wie es sich gehört: Entschlossen und mit dem Willen, möglichste viele Punkte zu holen – völlig unabhängig von der Tabellensituation. Wir haben eine Verantwortung dem Club und den Fans gegenüber. Aber auch gegenüber der Liga. Für unsere Gegner und ihre Konkurrenten geht es schließlich noch um Einiges. Sie haben ein Recht darauf, dass wir uns so teuer wie möglich verkaufen. Und in den vergangenen Spielen hat das auch ganz gut geklappt. Daran wollen wir anknüpfen.

Das gesamte Interview mit dem Keeper findet ihr wie immer im "Schanzer Bladdl" zum Heimspiel gegen Hannover 96!