Leitl: „Haben die Messlatte hoch gelegt“

Bereiten die U 23 auf die kommende Saison vor: Stefan Leitl und Ersin Demir. (Foto: Bösl)

Leitl: „Haben die Messlatte hoch gelegt“

Die vergangene Saison unserer U 23 war die bisher erfolgreichste der Vereinsgeschichte. Mit einem hervorragendem 5. Platz ging es in die kurze Sommerpause, seit dem 15. Juni wurde bereits die Vorbereitung auf die Saison 2015/2016 aufgenommen. U 23-Trainer Stefan Leitl erwartet „die beste Regionalliga Bayern seit ihres Bestehens mit einer extrem hohen Leistungsdichte.“

Mit der Auftakteinheit war der Chefcoach hochzufrieden, musste jedoch in den darauffolgenden Tagen bittere personelle Rückschläge hinnehmen, die die Stimmung trüben. Christoph Fenninger erlitt eine Schambeinentzündung und Fabian Rasch macht eine muskuläre Verletzung aus der vergangenen Saison wieder zu schaffen. Am schlimmsten erwischt hat es jedoch Verteidger Mathias Heiss: Der 22-Jährige war bereits in den vergangenen Jahren vom Pech verfolgt, nun erlitt er eine schwere Meniskus-Verletzung und muss in den kommenden Tagen operiert werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Wir wünschen dem verletzten Trio gute Besserung und vor allem eine schnelle Genesung!

Mit Rückschlägen hatten unsere Jungschanzer auch in der Vergangenheit oft zu kämpfen, nun heißt es, den Blick wieder nach vorne zu richten. Vom 21.-26. Juni geht es ins Trainingslager nach Viechtach, wo die Mannschaft noch enger zusammenrücken wird. fci.de hat sich mit Trainer Stefan Leitl über die kommende Saison 15/16 unterhalten, viel Spaß beim Lesen!

fci.de: Hallo, Stefan! Nach dem erfolgreichen Abschluss der vergangenen Saison, gab es nur eine kurze Sommerpause. Wie sind die Jungs trotz des kurzen Urlaubs drauf?

Stefan Leitl: Die Truppe ist sehr fit und physisch wirklich in einem Top-Zustand. Auch die Ergebnisse der Leistungsdiagnostik waren hervorragend, wir haben also eine gute Grundlage für unsere Vorbereitung.

fci.de: Ihr führt aktuell 23 Spieler im Kader. Sind damit die Personalplanungen für die kommende Saison abgeschlossen?

Leitl: Ja, die Kaderplanung ist vorerst abgeschlossen. Lediglich für den Fall, dass uns ein Spieler sportlich extrem helfen würde und zusätzlich noch die Perspektive mitbringt, in den Bundesliga-Kader aufzurücken, könnten wir nochmals tätig werden.

fci.de: Was erwartest du von deiner Truppe in der kommenden Saison, welche Ziele hat sich das Trainerteam gesetzt?

Leitl: Wir wollen die Jungs natürlich weiterentwickeln. Vor allem die Spieler, die schon länger im Verein sind, müssen jetzt den nächsten Schritt gehen. Und die, die aus der U 19 zu uns gestoßen sind, werden Stück für Stück an den Herrenfußball rangeführt. Uns erwartet eine sehr schwere Saison, da die Regionalliga Bayern wahrscheinlich noch nie so stark war. Aber wir freuen uns auf die Herausforderungen, auf tolle Spiele wie gegen Regensburg in einem super Stadion.

fci.de: Gibt es ein offizielles Saisonziel?

Leitl: Das wird gemeinsam mit dem Team in unserem bevorstehenden Trainingslager erarbeitet. Auf jeden Fall haben wir die Messlatte in der vergangenen Saison sehr hoch gelegt.