Linke: „Duell zweier klasse Teams“

Sportdirektor Thomas Linke (Foto: Bösl)

Linke: „Duell zweier klasse Teams“

Am Sonntag wird das Spitzenspiel der 2. Bundesliga auf der Schanz ausgetragen: Im Audi Sportpark treffen die heimstarken Schanzer (25 Zähler zuhause) auf die auswärtsstarken Badener (21 Punkte in der Fremde) vom Karlsruher SC. Vorab sprachen wir mit Sportdirektor Thomas Linke über das anstehende Duell, das unser Fussballclub auf jeden Fall für sich entscheiden will!
fci.de: Hallo Herr Linke! Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage erwarten wir am Sonntag den KSC zum Spitzenspiel. Auf was dürfen sich die Fans freuen?

Thomas Linke: Unser Gast hat auswärts 21 Zähler geholt und wird auch heute alles versuchen, um drei Punkte zu entführen. Wir wiederum wissen um unsere Qualitäten, die wir zuletzt in Aue eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben. Daher dürfen sich unsere Fans auf ein intensives und spannendes Duell zweier klasse Teams freuen.

fci.de: Was zeichnet den Karlsruher SC ihrer Meinung nach aus?

Linke: Sie verfügen über eine kompakte Mannschaft, die nur ganz selten die Ordnung verliert. Die Qualität im Spiel nach vorne ist zudem enorm. Aber wir sind gut vorbereitet und treten die Aufgabe selbstbewusst an.

fci.de: Zehn Spieltage vor dem Saisonende beträgt der Vorsprung sechs Punkte. 30 Zähler sind noch zu vergeben – Wie geht die Mannschaft das Restprogramm an?

Linke: „Grundsätzlich ist die Tabellenführung erfreulich und wenn man da oben ist, will man sich nicht verdrängen lassen. Dennoch: Wir konzentrieren uns voll und ganz auf die nächste Aufgabe, blenden jegliche Rechenspiele oder Prognosen aus. Diese Herangehensweise macht unsere Mannschaft stark.“

fci.de: Vielen Dank!