Marcel Gaus: „Wir wissen um unsere eigene Qualität“

Marcel Gaus und die Schanzer wollen auch in Heidenheim wieder punkten. (Foto: Bösl/KBUMM)

Marcel Gaus: „Wir wissen um unsere eigene Qualität“

Dauerbrenner auf der linken Außenbahn: Marcel Gaus ist absoluter Leistungsträger bei den Schanzern und stand in 23 von insgesamt 27 Spielen in dieser Saison auf dem Platz. Vor der Auswärtspartie beim FC Heidenheim 1846 haben wir mit ihm über die Länderspielpause, die Vorfreude auf die heiße Phase der Saison und den kommenden Gegner gesprochen.

fci.de: Marcel, die Länderspielpause ist vorüber, am Montag seid Ihr in die Vorbereitung auf das Spiel in Heidenheim gestartet. Wie hast du die vergangene Woche ohne Spiel erlebt?

Marcel Gaus: Für uns als Mannschaft war es unglaublich wichtig, mit dem Erfolgserlebnis gegen Dresden in die Pause zu starten. Wir haben den Schwung aus dem Heimsieg mitgenommen und über die gesamte Woche hinweg sehr gut gearbeitet. Das freie Wochenende konnten wir anschließend nutzen, um noch einmal Kraft zu tanken und Zeit mit der Familie zu verbringen. Das hat sehr gut getan.

fci.de: Knapp zwei Wochen sind seit dem Heimspiel gegen Dresden vergangen, wenn ihr am Samstag in Heidenheim den Platz betretet. Wie schwierig ist es, über einen so langen Zeitraum die Spannung nicht zu verlieren?

Marcel Gaus: Dadurch, dass wir in der vergangenen Woche zwei Mal täglich trainiert und den Test gegen Regensburg absolviert haben, sind wir in unseren normalen Rhythmus geblieben. Natürlich war das Duell mit Heidenheim im Hinblick auf das Spiel gegen Dresden ein Stück weit weg, aber die kommenden Tage geben uns noch einmal genug Möglichkeiten, um uns voll auf die anstehende Partie zu fokussieren. Dementsprechend fällt es uns nicht schwer, die Spannung aufrecht zu erhalten.

fci.de: Mit dem Team von Cheftrainer Frank Schmidt erwartet euch eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel. Wie schätzt ihr die Heidenheimer ein?

Marcel Gaus: Grundsätzlich muss man sagen, dass es in der Liga weiterhin extrem eng ist. Die Distanz zu den unteren Rängen ist geringer als nach oben, deshalb wollen wir auch am Samstag unbedingt wieder punkten, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Wir wissen um unsere eigene Qualität, müssen diese aber auch gemeinsam auf den Platz bringen, um uns gegen Heidenheim durchsetzen zu können. Uns erwartet einen körperbetont und aggressiv auftretenden Gegner, den wir in keinem Fall unterschätzen dürfen.

fci.de: Mit dem kommenden Wochenende startet die 2. Liga in die heiße Phase der Saison. Wie groß ist die Vorfreude auf die letzten sieben Partien?

Marcel Gaus: Natürlich freuen wir uns auf das anstehende Restprogramm. Nichtsdestotrotz geht es für uns ausschließlich darum, sich auf das jeweils nächste Spiel zu konzentrieren. Wir wollen in den verbleibenden Partien so viele Punkte wie möglich sammeln – angefangen beim Gastspiel in Heidenheim.