Matchfacts vor der Partie gegen Wolfsburg

Valdet Rama im Freundschaftsspiel gegen die Wölfe um Keeper Diego Benaglio 2008. (Foto: Bösl)

Matchfacts vor der Partie gegen Wolfsburg

Ein weiteres Topteam reist in den Audi Sportpark! Am heutigen Samstag tritt mit dem VfL Wolfsburg der aktuelle Champions League-Teilnehmer bei den Schanzern an. Das Team von Gästetrainer Dieter Hecking ist mit sieben Punkten aus drei Spielen gut in die Saison gestartet. Aber auch unser FC Ingolstadt 04 muss sich mit sechs Zählern als Liga-Neuling keineswegs verstecken. FCI-Trainer Ralph Hasenhüttl erwartet dementsprechend "ein superinteressantes Spiel zwischen zwei Teams, die sich nichts schenken werden."

Anpfiff ist um 15.30 Uhr, an den Tageskassen gibt es kurzfristig noch vereinzelte Resttickets. Alle Zahlen, Fakten und Hintergründe haben wir für euch wie gewohnt in den Matchfacts zusammengefasst. Viel Spaß beim Lesen!

In der Bundesliga kommt es zum Premierenduell zwischen Ingolstadt und Wolfsburg, auf Pflichtspiel-Ebene trafen beide Teams überhaupt erst einmal im DFB-Pokal aufeinander.

Im Pokal-Achtelfinale 2013/14 besiegten die Wölfe im heimischen Stadion die Schanzer mit 2:1. Der Siegtreffer der Wölfe fiel allerdings erst kurz vor Ende der regulären Spielzeit (Olic in der 89. Minute).

Der FCI holte sechs Punkte aus den ersten drei Partien und ist damit der beste Bundesliga-Debütant seit Hoffenheim 2008/09 (ebenfalls sechs Zähler). Mehr holte ein Neuling zuletzt 1991/92, als Hansa Rostock die volle Ausbeute von neun Punkten einfuhr.

Durch den klaren 3:0-Sieg gegen Schalke am 3. Spieltag stellte der VfL einen neuen Startrekord auf: Mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen war Wolfsburg nie zuvor in eine Bundesliga-Saison gestartet.

Ingolstadt gewann zwar die beiden ersten Bundesliga-Auswärtsspiele, doch im 1. Bundesliga-Heimspiel gegen den BVB (2. Spieltag) gab es mit 0:4 die höchste FCI-Heimniederlage im Profi-Bereich seit der Gründung 2004.

Der VfL Wolfsburg ist saisonübergreifend seit elf Pflichtspielen ungeschlagen (sieben Siege, vier Remis). Eine längere Serie gab es zuletzt von November 2014 bis März 2015 (15 Pflichtspiele ohne Niederlage).

Die letzten sechs Bundesliga-Niederlagen kassierte der VfL Wolfsburg allesamt in der Fremde. In den vergangenen sieben Auswärtsspielen ist die Bilanz genau ausgeglichen (zwei Siege, drei Remis, zwei Niederlagen).

Abwehrchef Naldo könnte in Ingolstadt sein 100. Bundesliga-Spiel im Trikot des VfL Wolfsburg bestreiten.

Happy Birthday: Wölfe-Trainer Dieter Hecking feiert am Spieltag seinen 51. Geburtstag.

Rekordtransfer I: Mit dem Verkauf von Kevin De Bruyne (für 74 Mio. € zu Manchester City) erzielte der VfL den höchsten Transfererlös in der Bundesliga-Geschichte.

Rekordtransfer II: Im Gegenzug kam mit Julian Draxler (für 36 Mio. € vom FC Schalke 04) der teuerste Spieler in der Wolfsburger Vereinsgeschichte.