Matip: „Duell der stabilsten Teams“

Marvin Matip beim 3:0 gegen den VFL Bochum.

Matip: „Duell der stabilsten Teams“

Nach dem 1:0 Auswärtssieg gegen RB Leipzig hat der Fussballclub Ingolstadt frühzeitig das Rennen um die Herbstmeisterschaft für sich entschieden. Am Sonntag, den 14.12 um 13:30 Uhr steht nun das Spitzenspiel in der 2. Liga im Audi Sportpark an: Unsere Schanzer empfangen den 1. FC Kaiserslautern, der mit fünf Zählern Rückstand auf dem zweiten Platz lauert. fci.de hat sich mit Kapitän Marvin Matip über das vergangene Spiel gegen die Roten Bullen und das kommende gegen die Roten Teufel unterhalten.
fci.de: Hallo Marvin! Es ging rau zur Sache, aber am Ende waren wir der Sieger und die erste Mannschaft, die in der laufenden Spielzeit drei Zähler aus Leipzig entführen konnte. Wie siehst du die Partie mit ein wenig Abstand?
Marvin Matip: „Es war oftmals hart an der Grenze, man merkte, es ging einfach um sehr viel. Am Ende gewinnen wir vielleicht ein wenig glücklich. Aber wir haben eben das Tor in unserer starken ersten Hälfte gemacht, das gelang RB eben nicht.“
fci.de: Wie stolz macht euch der Herbstmeistertitel?
Matip: „Das ist überhaupt nicht so wichtig. Wir sind stolz darauf, 33 Punkte auf dem Konto zu haben und erst einmal geschlagen worden zu sein. Einer kämpft für den anderen. Vor einem Jahr um die Zeit waren wir Drittletzter. Daher bleiben wir demütig und können die Situation gut einschätzen.“
fci.de: Bei einem Sieg gegen Lautern würde der Vorsprung auf Rang 2 weiter wachsen…
Matip: „Abwarten. Es spielen die beiden stabilsten Mannschaften der Hinrunde gegeneinander, es wird eine enge Partie. Ich hoffe, dass viele Schanzer uns im Stadion unterstützen werden. Unser Plan ist es in jedem Fall, Woche für Woche „durchzupowern“ und bis zur Winterpause noch so viele Punkte wie möglich zu holen. Weiter nach vorne schauen wir überhaupt nicht!“
fci.de: Vielen Dank, Capitano!