Nach langem entführten die Schanzerinnen wieder Punkte in der Fremde

Nach langem entführten die Schanzerinnen wieder Punkte in der Fremde

Geratskirchen (BG) Der eingewechselten Katharina Mayer gelang drei Minuten vor dem Ende der verdiente Ausgleich. Zuvor hatte Geratskirchen durch Tatjana Ribesmeier und durch Sonja Ariabis jeweils geführt. Kirsten Schuck erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.
Der gut bespielbare Rasen und die vielen Zuschauer sahen eine temporeiche Begegnung mit vielen guten Torchancen auf beiden Seiten. Ingolstadt kam lange mit dem direkten Passspiel der Heimelf nicht klar und es dauerte bis man sich gefangen hatte. Die Pfeilschnellen Stürmerinnen von Geratskirchen wurden immer wieder präzise eingesetzt und konnten erst im letzten Moment Fair gestoppt werden. Erst in der 19.min setzte Kirsten Schuck einen 20m Schuss knapp neben das Gehäuse von Heimelftorhüterin Sylvia Hauser. Etwas später gelang Paula Guba ein 18m Torschuss, der aber gehalten wurde. Dann in der 31.min erzielte Tatjana Ribesmeier die Führung. Im Mittelfeld wurden die Bälle direkt weitergeleitet und plötzlich lief sie alleine auf Torhüterin Tina Wendler zu und schob eiskalt ein. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte verlagerte sich das Spiel mehr zugunsten der Ingolstädterinnen. Der beste Ausgleichversuch gelang Julia Steurer. Ihr direkt getretener 22m Freistoß landete am Querbalken. Halbzeit 2: Gleich zweimal kurz hintereinander hatte Geratskirchen gute Chancen die Führung auszubauen. Sandra Utzschmid leitete direkt weiter zur schnellen Kamila Reichert, diese traf aus 16m den Querbalken. (46.min) und wenig später gewann per Fußabwehr Tina Wendler das eins gegen eins mit Sandra Utzschmid. Ab da fingen sich die Schanzerinnen und übernahmen die Kontrolle des Spieles und krönten es mit dem Ausgleich (65.min) Susanna Renz flankte perfekt in den 11er und Kirsten Schuck zog volley ab. Unhaltbar schlug der Ball unter der Latte ein. In der 69.min die abermalige Führung nach einer Ecke. Der Ball konnte nicht schnell genug von zwei Ingolstädterinnen am hinteren Pfosten weggeschlagen werden und Sonja Ariabis stocherte ihn schließlich über die Linie. Drei Zeigerumdrehungen später hätte Geratskirchen nach einem Konter von Elisabeth Mayer und Sandra Utzschmid aussichtsreich erhöhen können. Ingolstadt gab nicht auf und kam auch zu guten Möglichkeiten. Johanna Appel´s 22m Schuss wurde gerade noch gehalten.(82.min) Der verdiente Ausgleich gelang der eingewechselten Katharina Mayer. (87.min) Johanna Appel flankte auf den zweiten Pfosten und sie köpfte mit voller Wucht aus 8m durch die Beine der Torhüterin. Wenig später pfiff der sehr solide Schiedsrichter Lukas Galler ab. Er hatte im Spiel keinerlei Probleme. Das Trainergespann Max Mender & Bernd Gastl waren bin dem Ergebnis sichtlich zufrieden, zumal auf Spielerinnen verzichtet werden musste und die restlich auflaufende Mannschaft nie Aufgaben und unbändig Kämpften, damit man am Ende nicht mit leeren Händen Heim fuhr. Jetzt geht es in die Winterpause und im März 2017 wird mit vollem Elan die Rückrunde angegangen.