Nationalteams: Leckie siegt in WM-Quali

Auftakt-Sieg in der WM-Quali: Mathew Leckie und seine „Socceroos“ siegten in Kirgistan mit 2:1.

Nationalteams: Leckie siegt in WM-Quali

Positiver Auftakt für die Australier in der WM-Quali: Mathew Leckie und seine ‚Socceroos‘ siegten zum Auftakt der Qualifikationsphase für die WM 2018 in Russland mit 2:1 in Kirgistan. Dabei hatte unser Flügelstürmer entscheidenden Anteil an der frühen Führung der Gäste. Leckie war nach 60 Sekunden etwa 25 Meter vor dem gegnerischen Tor nur per Foul zu stoppen, den fälligen Freistoß verwandelte Kapitän Mile Jedinak zum 1:0. In der Folge hielten die Gastgeber zwar gut dagegen und erspielten sich sogar ein Chancenplus, doch Tommy Oar erhöhte auf 2:0, weshalb der Anschlusstreffer Kirgistans in der Nachspielzeit ohne Bedeutung blieb. Trotz schwieriger Bedingungen also ein guter Start für Leckie und seine Australier.

Doch auch unsere anderen Schanzer Nationalspieler hatten und haben noch einige Aufgaben mit ihren Teams zu bewältigen: So standen Lukas Hinterseer und Ramazan Özcan im Kader für das EM-Quali-Spiel gegen Russland, dass mit 1:0 gewonnen werden konnte. Unsere beiden Publikumslieblinge kamen dabei allerdings nicht zum Einsatz. Das ÖFB-Team befindet sich durch den wichtigen Sieg weiterhin klar auf EM-Kurs.

Alfredo Morales hat bereits einen 4:3-Überraschungssieg seiner US-Boys über die Niederlande bejubeln dürfen, am vergangenen Mittwochabend legte „Alfi“ nach. In der 73. Minute eingewechselt, half der 25-Jährige mit, einen insgesamt verdienten 2:1-Sieg gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland zu erkämpfen. „Mit diesen beiden Siegen haben wir schon unsere Duftmarke hinterlassen können“, berichtete der Mittelfeldmann im Anschluss an die Begegnung.

Vorbei hingegen ist der Traum vom Titel für Robert Bauer und die deutsche U 20 Nationalmannschaft: Bei der WM in Neuseeland schied man im Viertelfinale gegen Mali aus. Das Team von DFB-Trainer Frank Wormuth ging zunächst durch Brandt in Führung, vergab in Hälfte Zwei einen Elfmeter und kassierte im Gegenzug den Ausgleich. Geschwächt durch die frühe Verletzung vom stärksten DFB-Akteur Stendera schafften es Robert Bauer und Co. nicht mehr die Führung zu erzielen und scheiterten schließlich im Elfmeterschießen. Unser „FCI-Vertreter“ spielte über die volle Distanz, musste dann aber zusehen, wie Niklas Stark den entscheidenden Elfmeter vergab. Bis dato hatte U 20 ein starkes Turnier gespielt und Robert Bauer dürfte trotz der schmerzlichen Niederlage viel Positives aus dieser WM-Teilnahme mitnehmen.

Auch Konstantin Engel war mit seinen Kasachen bereits gefordert: Im Rahmen der EM-Quali verlor man allerdings knapp mit 0:1 gegen die Türkei. „Koka“ kam dabei allerdings nicht zum Einsatz.

Außerdem war FCI-Youngster Max Christiansen zum EM-Vorbereitungslehrgang des U 19-DFB-Teams vom 1.-5. Juni in Grassau eingeladen. Die Endrunde findet noch bis 19. Juli in Griechenland statt.

Auf fci.de werdet ihr natürlich über die Auftritte unserer Schanzer Nationalspieler auf dem Laufenden gehalten. Wir drücken unseren Jungs die Daumen und hoffen auf eine verletzungsfreie Rückkehr auf die Schanz!