Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Schnürte seine Fußballschuhe am Wochenende gegen Darmstadt: Merlin Röhl (Foto: Meyer / KBUMM).

Maximale Punkteausbeute: Nur Siege bei den Jungschanzern - Alle Resultate

Ein traumhaftes Wochenende für den FCI-Nachwuchs: Während die U 19, U 16 und U 15 knappe Siege einfuhren, traf die Truppe von Trainerin Sabrina Wittmann gleich achtfach! Wie die Begegnungen im Detail verliefen, könnt ihr wie gewohnt unserer Zusammenfassung entnehmen.



U 19 schlägt Darmstadt


Nach dreiwöchiger Länderspielpause brannte die U 19 auf ihr nächstes Bundesligaspiel. Und der Gegner war dieses Mal kein Geringerer als der SV Darmstadt 98, der mit vier Punkten aus zwei Begegnungen mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen ins Ingolstädter ESV-Stadion gereist war.

Die Jungschanzer kamen gut in die Partie und hatten sofort gute Möglichkeiten durch Frederic Benedix, der einmal mit dem Kopf, dann mit dem Fuß die Führung hätte erzielen können. Doch die Gäste hatten auch ihre Chancen, sodass die Donaustädter einige Standards durch Darmstadt überstehen mussten, ehe es mit einem 0:0 und leichten Vorteilen für den FCI in die Pause ging.

In der 55. Minute war es Arian Llugiqi, welcher mit einem überlegten Linksschuss in die linke untere Ecke – nach Flanke von Frederic Benedix und Ablage von Jeroen Krupa – zur Führung für die Heimmannschaft einschoss. Die anschließenden 35 Minuten waren in puncto Leidenschaft nicht zu unterbieten, wurde doch um jeden Meter gefightet, wobei Lukas Brandl den Ausgleich einige Male verhinderte und somit ein starker Rückhalt für den FCI-Nachwuchs war. Auf der anderen Seite gelang es in dieser Phase der Partie nicht die guten Konterchancen in Zählbares umzumünzen und so blieb es mit zur 95. Minute spannend, ehe der Schiedsrichter den FC Ingolstadt 04 mit seinem Schlusspfiff erlöste.

Somit sind die Jungschanzer nach drei Spielen und fünf Punkten im Mittelfeld der Tabelle zu finden und weiterhin ungeschlagen!
 



Beeindruckender 8:2-Erfolg der U 17 gegen Burghausen

Nach einem spielfreien Wochenende, ging es für die U 17-Schützlinge des FCI zum Tabellenführer nach Burghausen. Die Burghausener rangierten vor der Partie mit sieben Punkten aus vier Spielen trotz einer minimalistischen Torbilanz von „Null“ (drei geschossen, drei kassiert) an der Spitze der Bayernliga Süd.

Die Herangehensweise der Hausherren war schnell klar: Den Gästen das runde Leder überlassen und durch Konter zum Torerfolg gelangen. Dieser Plan ging bereits früh auf. Denn nach neun Minuten klingelte es erstmals. Nach einem Ballverlust in der Offensive ging es Richtung Schanzer Gehäuse – mit Erfolg, was die Führung für die Heimelf bedeutete. Wenig später nahm die Sturm- und Drangphase der Jungschanzer immer mehr Fahrt auf. So konnte die Truppe von Sabrina Wittmann durch Tore in der 12. Minute und zwei Mal kurz vor dem Seitenwechsel das Resultat vor dem Pausentee auf 3:1 drehen.

Auch nach der ersten Halbzeit sollte die Intensität des Duells in Richtung des Burghausener Kastens nicht abfallen – ganz im Gegenteil. Sechs weitere Treffer fielen in den zweiten 45 Minuten der Partie – davon gingen fünf auf das Konto der Jungschanzer.

„Wir sind natürlich sehr glücklich über diesen Sieg gegen eine taktisch sehr disziplinierte Truppe. Die Mentalität und Entschlossenheit meiner Mannschaft war heute wirklich sehr imponierend“, resümierte Wittmann nach dem Spiel.
 



U 16 siegreich gegen Deisenhofen

Die U 16 der Jungschanzer hatte am Sonntag den FC Deisenhofen zu Gast, der als Tabellenführer und mit der Empfehlung von drei Siegen aus drei Spielen mit gehörig Selbstvertrauen am Audi Sportpark aufschlug. Doch gerade in der Anfangsphase zeigte sich der FCI-Nachwuchs hellwach und ging durch zwei Kopfballtreffer, nach weniger als einer halben Stunde, bereits mit 2:0 in Führung. Nach den Treffern entwickelte sich eine offene Partie, in der beide Teams zunächst keine entscheidende Nadelstiche setzen konnten.

Erst nach der Pause rissen die Gäste das Geschehen mehr und mehr an sich, ohne dabei jedoch zu klaren Gelegenheiten zu kommen. Diese vergaben dafür die Jungs von Kevin Ulrich bei einigen Kontergelegenheiten. So blieb die Begegnung weiterhin offen und ließ den Gegner, welchem durch einen Patzer in der FCI-Hintermannschaft das 1:2 gelang, neue Hoffnung schöpfen. Letztlich blieb es in einer spannenden Schlussphase aber beim knappen Heimsieg der U 16.

Coach Ulrich nach dem Abpfiff: „Wir wollten Deisenhofen von Beginn an die Euphorie nehmen und daher umso konzentrierter sowie intensiver loslegen. Das haben die Jungs absolut auf den Platz gebracht und sich die frühe Führung verdient. Jedoch ärgert mich, dass wir dieses Level nicht aufrecht halten konnten und die Gäste durch viele Kleinigkeiten zurück in die Partie gebracht haben. Jetzt freuen wir uns aber auf das wie immer spannende Duell mit dem Jahn, das nächsten Woche ansteht.“
 



U 15 gewinnt nächstes Punktspiel in Augsburg

Vergangenen Samstag waren die Jungschanzer zu Gast beim FC Augsburg. Der FCI wollte nach dem Vorwochen-Sieg gegen die Münchner Löwen unbedingt erneut punkten und legte bereits in der 10. Spielminute den Grundstein für einen weiteren Erfolg: So war es ein gut ausgespielter Konter, der die Jungs in Führung brachte. Der FCA erhöhte anschließend den Druck und wollte unbedingt den Ausgleich erzielen, schaffte dies aber nicht vor der Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang machten die Fuggerstädter da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Die Schanzer hatten Glück nicht in den ersten Minuten nach der Pause das Gegentor zu kassieren und verteidigten ihr Tor leidenschaftlich. In Minute 48 konnten die Ingolstädter sogar zum 0:2 nachlegen, ebenfalls nach einem zielstrebigen Konter. Eine Ecke und ein Elfmeter (54. / 56.) brachten die Schwaben jedoch zurück ins Spiel, was ein zwischenzeitliches Remis bedeutete. Kurz vor dem Schlusspfiff seitens des Schiedsrichters war es der bekannte „Lucky Punch“, der den Jungschanzern das Tor zum 2:3 einbrachte und den zweiten Sieg in dieser Saison zur Folge hatte.

Weitere News

"Gepokert" & gewonnen: Fünf Geschichten zum Duell mit Lübeck

„Ich spiel doch nicht in Meppen!“ Wenn´s so einfach wäre. Was für den 76-fachen Nationalkeeper, Europa- und Vizeweltmeister Harald „Toni“ Schumacher ...

mehr...

Vormerken: Das zweite digitale Fantreffen vor dem Jahreswechsel

Der direkte Austausch mit euch ist nach wie vor nicht möglich, umso wichtiger ist es uns, die vorhanden Möglichkeiten zur Kommunikation maximal ...

mehr...

Spiel gegen den FSV Zwickau abgesetzt

Nach der Partie beim SC Verl am vergangenen Dienstag sind auch die nächsten beiden Spiele des FSV Zwickau in der 3. Liga abgesagt worden. Betroffen ...

mehr...