Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Schanzer Kapitän Marvin Matip im gegnerischen Strafraum.

Remis im ersten Test des Jahres

Der Ball rollt wieder: Nach einer intensiven Trainingswoche stand für unsere Schanzer der erste Test gegen den ehemaligen Ligakonkurrenten VfR Aalen an, der mit 1:1 unentschieden endete. Trotz eines Chancenplus für den FCI waren es die Schwaben, die in Minute 56 durch Gerrit Wegkamp in Führung gingen. Almog Cohen glich jedoch per Kopf in der 80. Minute aus und hätte beinahe mit der letzten Möglichkeit der Partie noch den Siegtreffer erzielt - bei strömendem Regen in der Scholz-Arena blieb es aber vor ca. 250 Zuschauern beim Remis.

Der FCI begann druckvoll und konnte sich in der Anfangsphase in der Aalener Hälfte festsetzen. Roger verbuchte die erste Chance für die Schanzer: Nach Foul an Moritz Hartmann zog der Brasilianer einen Freistoß aus 20 Metern auf das Gehäuse der Gastgeber – der Ball segelte aber knapp links vorbei (4. Minute). Auf der anderen Seite entschärfte Örjan Nyland den ersten Angriff in der 16. Minute, als Matthias Morys für Welzmüller ablegte, der aus guter Position mit seinem Schuss aufs linke Eck am Norweger scheiterte. Max Christiansen hatte in der 19. Minute die Führung auf dem Fuß, sein Schuss von der Strafraumkante wurde aber von Oliver Barth zur Ecke geklärt, in deren Folge wiederum Morales per Hacke für Kapitän Marvin Matip ablegte, der aus spitzem Winkel verfehlte (20. Minute).

Eine weitere gute Möglichkeit verbuchte der FCI in Minute 29, als Moritz Hartmann eine klasse Flanke ins Zentrum schlug, wo Lukas Hinterseer nur einen Augenblick zu spät kam und den Ball verfehlte. Es dauerte bis zur 40. Minute, da kamen auch die Schwaben wieder zu einer Chance: Thorsten Schulz flankte von rechts in den Schanzer Strafraum, wo Sebastian Neumann am höchsten stieg und nur knapp am linken Pfosten vorbeiköpfte. Kurz vor der Pause sorgte Maurice Multhaup für die vorerst beste Möglichkeit des FCI: Nach Flanke von Tobias Levels nahm der Ex-Gelsenkirchener den Ball mit der Brust an und schloss aus kurzer Distanz ab. Aalen-Keeper Bernhardt zeigte aber eine gute Reaktion und lenkte den Ball übers Gehäuse.

Coach Hasenhüttl wechselte zur zweiten Halbzeit mit Ausnahme des Keepers auf allen Positionen. Die Schanzer starteten stark in den zweiten Durchgang und hätten in Minute 50 bereits in Führung gehen können: Nach einer Unaufmerksamkeit in der Aalener Abwehr schnappte sich Mathew Leckie den Ball und spielte zu Stefan Lex, der bedrängt auf Pascal Groß ablegte, dessen Schuss in der 50. Minute sein Ziel nur knapp verfehlte. Besser machten es die Hausherren sechs Minuten später: Matthias Morys spielte im Schanzer Strafraum quer auf Gerrit Wegkamp, der aus kürzester Distanz zum Führungstreffer für die Schwaben einschob (56. Minute).

Coach Ralph Hasenhüttl wechselte nun auch die letzte Position und brachte in der 58. Minute Christian Ortag für Örjan Nyland. In Minute 72 hätte beinahe Youngster Thomas Blomeyer für den Ausgleich gesorgt. Nach Flanke von Pascal Groß, die zunächst bereinigt wurde, zog der Innenverteidiger aus fünfzehn Metern ab, traf aber nur die Latte. Auch Mathew Leckie hätte auf 1:1 stellen können, verfehlte jedoch aus dem rechten Halbfeld in der 77. Minute knapp. Besser machte es Almog Cohen drei Minuten später: Nach einem Freistoß von Pascal Groß schraubte sich der Israeli im Aalener Strafraum hoch und versenkte den Ball zum 1:1 im linken unteren Eck (80. Minute). Und beinahe wäre auch das 2:1 aus FCI-Sicht wie der Ausgleich gefallen, dieses Mal blockte Aalen-Schlussmann Bernhardt jedoch Cohens Kopfball (87.). Es blieb die letzte Chance einer spannenden Partie zwischen den beiden ehemaligen Ligakonkurrenten.

Coach Ralph Hasenhüttl zeigte sich zufrieden mit dem ersten Test im Jahr 2016: "Es war ein guter Test unter guten Bedingungen. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir es spielerisch sehr ordentlich gemacht und dass unser Tor nach einem Standard fällt, ist natürlich positiv! Generell war die Frische heute nicht so da, aber das ist ganz normal zum jetzigen Zeitpunkt", so der Österreicher. Bereits am Sonntag, 10. Januar steht das nächste Testspiel für unseren FCI an. Dann empfangen unsere Schanzer die SG Sonnenhof Großaspach um 16.00 Uhr auf dem Trainingsgelände am Audi Sportpark.

FC Ingolstadt 04 (1. Halbzeit): Nyland – Levels, Matip (C), Hübner, Bauer – Roger, Christiansen, Morales – Multhaup, Hinterseer, Hartmann

FC Ingolstadt04 (2. Halbzeit): Nyland (58. Ortag) – da Costa, Brègerie, Blomeyer, Soares – Groß, Cohen, Wannenwetsch – Lex, Kachunga, Leckie

Weitere News

FCI trennt sich von Sportdirektor Angelo Vier

Der FC Ingolstadt 04 hat Sportdirektor Angelo Vier mit sofortiger Wirkung beurlaubt und reagiert damit nach intensiven Gesprächen in den Gremien auf ...

mehr...

Heerwagen vor dem Fantreffen: "Wichtig, dass es jetzt stattfindet"

Der Frust saß tief nach der Niederlage in Sandhausen, dennoch stellte sich Philipp Heerwagen den Schanzer Fans. Der erfahrene Keeper hat in seiner ...

mehr...

U 17 baut Serie in der Bundesliga weiter aus - Alle Jugendresultate

Wichtiger Auswärtsdreier für unsere Jungschanzer: Die U 17-Junioren des FC Ingolstadt 04 feierten durch einen knappen und umkämpften 1:0-Auswärtssieg ...

mehr...