Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Grund zum Jubeln: Die U 16-Junioren konnten einen weiteren Sieg verbuchen.

U 16 behauptet sich in der Bayernliga - Alle Jugendresultate

Reife Leistung: Unsere Schanzer U 16-Junioren zeigen nach dem Aufstieg in die B-Junioren-Bayernliga starke Auftritte - und das gegen meist ältere Teams! Diesmal konnte sich das Team von Coach Alex Käs gegen die SpVgg Bayern Hof durchsetzen und dadurch auf den fünften Rang in der Tabelle klettern. Die "Zweitvertretung" der Schanzer B-Junioren ist also auf einem sehr guten Weg, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Der U 17 muss indes dasselbe gelingen, denn nur wenn sie in der Bundesliga bleibt, kann auch die U 16 in der Bayernliga verweilen. Nach zuletzt sehr guten Leistungen setzte es am vergangenen Samstag gegen Eintracht Frankfurt eine bittere 1:4-Niederlage.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:



 

U 17-Serie reißt trotz Führung

Eintracht Frankfurt – FC Ingolstadt 04 4:1


Nach zuletzt drei Auswärtssiegen in Folge ging es zu der U 17-Vertretung von Eintracht Frankfurt. Und besser hätte das Spiel nicht beginnen können: Bereits in der 6. Minute erlief Abdul Bangura einen zu kurzen Rückpass zum Torspieler und schloss zum 1:0-Führungstreffer ab. Jedoch zeigte sich der Frankfurter Nachwuchs absolut unbeeindruckt und fand trotz des frühen Rückstands sehr schnell wieder ins Spiel und übernahm nach gut zehn Minuten die Spielkontrolle.

Mit der ersten gefährlichen Situation in der 16. Minute erzielten sie dann auch den Ausgleichstreffer und legten drei Minuten später im Anschluss an eine Ecke zum 1:2 nach. In der Folgezeit gab es eine knappe Abseitsentscheidung gegen Ingolstadt und eine sehr schön heraus gespielte Flanke über die rechte Seite mit anschließendem Drehkopfstoß von Zizka, die vom Frankfurter Torspieler klasse pariert wurde. Unsere Jungs verloren danach allerdings den Zugriff auf das Spiel und mussten kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar das 1:3 hinnehmen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten unsere Jungschanzer nochmal das Ruder herumzureißen, jedoch traf man an diesem Tag auf eine sehr stark aufspielende Frankfurter Eintracht. Statt des 2:3-Anschlusstreffers fiel schließlich nach einem Konter der Hausherren in der 58. Minute das 1:4, was das Spiel letztendlich dann auch entschied. Jetzt gilt es, das Spiel aufzuarbeiten und sich auf das kommende Wochenende vorzubereiten. Der souveräne Tabellenführer FC Bayern München ist am Sonntag um 11 Uhr zu Gast im ESV Stadion.

Coach Patrick Kaupp: „Nach starkem Beginn in Frankfurt konnten wir früh die Führung erzielen. Anschließend wurde die Eintracht spielerisch und individuell immer stärker. Der Ausgleich kam zu schnell. Unser individuelles Zweikampfverhalten war nicht ausreichend und Frankfurt spielte mit wenigen Kontakten und sehr präzise in der Spieleröffnung. Im Angriffsspiel haben wir einige gute Möglichkeiten herausgespielt. Am Sonntag geht es gegen den FC Bayern München. Hier werden wir es dem Titelfavoriten so schwer wie möglich machen.“

Tor: Bangura



U 16 bezwingt die Hofer U 17

FC Ingolstadt 04 – SpVgg Bayern Hof U17 1:0

Einen verdienten 1:0-Heimerfolg konnte unsere U 16 gegen die U 17 der SpVgg Bayern Hof feiern. Die sehr defensiv eingestellten Gäste kamen in den ersten 10 Minuten der Partie durch zwei gut ausgespielte Kontersituationen zu gefährlichen Gelegenheiten. Mit zunehmender Spieldauer bekamen unsere Jungschanzer das Spiel allerdings immer besser unter Kontrolle. Im ersten Abschnitt ergaben sich gegen das Hofer-Abwehrbollwerk aber lediglich zwei Halbchancen durch Liridon Loshaj und Sadri Pacolli. Mit Beginn der zweiten Hälfte erhöhten unsere Jungs nochmal den Druck auf das Gäste-Tor und waren jetzt klar tonangebend. Mit einigen gut vorgetragenen Angriffen erspielte man sich eine Reihe von Chancen, die aber allesamt nichts einbrachten. So dauerte es bis zur 71. Minute, ehe Max Fieber das Spielgerät nach einer Ablage von Fabio Riedl aus etwa 14 Metern zum umjubelten und verdienten Siegtreffer unter die Latte hämmerte.

Trainer Alex Käs: „Ich muss meinen Jungs heute, vor allem für die zweite Halbzeit, ein großes Kompliment machen. Wir haben gegen sehr tiefstehende Gäste nicht die Geduld verloren und den Sieg durch unseren permanenten Druck auf das gegnerische Tor erzwungen. Vor allem unser Spiel bei eigenem Ballbesitz war heute deutlich besser als in den letzten Wochen."

Tor: Fieber



U 13 unterliegt starken Hachingern

FC Ingolstadt – SpVgg Unterhaching 1:4

Gegen die U13 der SpVgg Unterhaching mussten die Jungschanzer eine letztlich zu hoch ausgefallene 1:4 (0:1/0:1/1:2)-Niederlage hinnehmen. Nach einem guten Start der Gäste, entwickelte sich im Laufe des ersten Drittels eine ausgeglichene Partie, in der die SpVgg eine Unachtsamkeit in der FCI-Defensive zur Führung nutzte (15.). Auf der Gegenseite scheiterten die Schanzer am Pfosten. Im zweiten Drittel zeigte sich Unterhaching dominant und erhöhte folglich auch verdient (36.). Das letzte Drittel gestaltete sich dann wieder ausgeglichen, erneut waren es aber die Gäste, die sich insgesamt effektiver zeigten. Zunächst gelang ihnen der dritte Treffer (54.), nach dem schön herausgespielten Anschlusstreffer der Jungschanzer (61.), antworteten sie mit einem Freistoßtor aus gut 30 Metern zum Endstand (66.).

Coach Kevin Ulrich: "Wir haben heute zwei ausgeglichene Drittel gesehen, in denen sich die Gäste letztlich einfach effektiver zeigten. Im zweiten Drittel fanden wir nicht so richtig rein und mussten dieses dann auch folgerichtig abgeben. Trotzdem wäre aufgrund der über weite Strecken guten Vorstellung definitiv mehr möglich und nicht unverdient gewesen. Das Ergebnis fällt sicherlich ein bis zwei Tore zu hoch aus."



U 12 erkämpft sich drei Punkte in Kirchheim

Kirchheimer SC – FC Ingolstadt 04 2:4


Bei unangenehmen Temperaturen und nasskaltem Wetter ging es für unsere U 12 zum Tabellendritten nach Kirchheim. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier, so sahen die Zuschauer in Halbzeit Eins ein sehr unterhaltsames Fußballspiel. Die Jungschanzer überstanden in der Anfangsphase mit etwas Glück die ein oder andere brenzlige Situation, schlugen aber mit einem Angriff über die rechte Seite und einem sehenswerten Abschluss in der 10. Minute eiskalt zum 1:0 zu. Fünf Minuten später erhöhten die Gäste nach einer Balleroberung im Mittelfeld und einem Gassenball in die Spitze auf 2:0. Die scheinbar komfortable Führung hielt jedoch nicht lange. Der Kirchheimer SC war mit guten Passstafetten immer wieder gefährlich vor das Tor der Ingolstädter gekommen. In der 19. Minute fiel dann folgerichtig der Anschlusstreffer zum 2:1.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zusehends zerfahrener. Der KSC agierte zwar deutlich offensiver, konnte sich aber keine klaren Torchancen erarbeiten. Für die Gäste ergaben sich dadurch im letzten Drittel mehr Räume. Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld wurde immer länger und länger, und schlug letztendlich zur 3:1 Führung für den FCI ein. In den letzten 15 Minuten warfen die Gastgeber alles nach vorne, um die Niederlage abzuwenden. In der Schlussminute kamen sie nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der Ingolstädter sogar nochmal zum 3:2-Anschluss. Mit dem Schlusspfiff der Partie erzielten unsere Jungs nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte aber das 4:2 und entschieden das Spiel. 

Die Trainer Gruber und Galster nach dem Spiel: „Wir sind heute sehr zufrieden mit dem Auftritt unserer Jungs. Zu Beginn hatten wir zwar Probleme in der Defensive, aber im Verlauf des Spiels haben wir uns ordentlich stabilisiert. Für unseren Mut und unseren großen Aufwand wurden wir heute belohnt und nehmen verdientermaßen drei Punkte mit.“



U 11: Pokalaus im Viertelfinale und ein Remis  

DJK Ingolstadt – FC Ingolstadt 04 3:2


Bereits am Dienstagabend ging es im Pokal zur DJK Ingolstadt. Durch einen individuellen Fehler lagen die Schanzer bereits nach vier Minuten früh zurück. Nach einer guten Balleroberung, schnellem Umschaltspiel und dem Auge für den besser postierten Mitspieler, konnte der Rückstand in der 11. Spielminute egalisiert werden. Da solche Aktionen Seltenheitswert hatten, passierte mit Ausnahme eines Strafstoßes, den die Gäste nicht verwandeln konnten, bis kurz vor der Pause nicht mehr viel, ehe nach erneutem individuellem Fehler der Gastgeber in Minute 29 wieder in Führung gehen konnte. Davon unbeeindruckt, gelang nach einem schönen Ball in die Tiefe und einer klasse Direktabnahme, im direkten Gegenzug der 2:2-Halbzeitstand. Durchgang Zwei bot ein ähnliches Bild:  Im Spielaufbau hatten die Jungschanzer nur wenige Ideen und gegen den Ball war man meist einen Schritt zu spät, sodass kaum Druck auf den Gegner ausging, welcher daraus aber auch keinen Vorteil ziehen konnte.

Acht Minuten vor dem Ende war es dann der dritte individuelle Fehler, der die Entscheidung zu Gunsten der DJK brachte. In den verbleibenden Minuten warf der FCI alles, samt Torwart, nach vorne, doch die erste Pflichtspielniederlage der Saison konnte nicht verhindert werden. 

"Am Ende dürfen wir uns nicht beschweren, wir waren zwar nicht das schlechtere Team, aber wir haben nicht unsere beste Leistung gezeigt. Klar sind wir enttäuscht, aber das ist eine wichtige Erfahrung, aus der die Jungs nur lernen können", so das Trainerteam Gruber/Räumer nach dem Spiel.

FC Ingolstadt 04 – JFG Wassertal-Birktal U 13 1:1

Nur vier Tage nach dem Aus im Pokal, war mit der U13 der JFG Wassertal-Birktal der nächste Ligagegner zu Gast. Anders, als noch unter der Woche, zeigte sich die U 11 von ihrer besten Seite und legte los wie die Feuerwehr. Von Beginn an wurde der Gast hoch gepresst und hatte so kaum die Möglichkeit sich zu entfalten. So zirkulierte das Spielgerät überwiegend in den Reihen der Hausherren. Mit einer guten Mischung aus Ballbesitzspiel und mutigen Eins-gegen-Eins-Duellen erspielten sich die Jungschanzer immer wieder sehr gute Torchancen.

Lediglich die letzte Präzision und Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor hielten das Spiel offen, welches angesichts des Verlaufs schon früh entschieden werden hätte können. So kam es, wie es kommen musste, ohne das sdie Gäste eine nennenswerte Chance auf ihrem Konto hatten, führten diese plötzlich eine Minute vor der Halbzeit mit 0:1. Nach einem Rückpass und einer technischen Unsauberkeit war das Spiel auf den Kopf gestellt. In Hälfte Zwei das gleiche Bild: Ingolstadt machte das Spiel und drückte, doch die Gäste führten. In der Schlussphase öffnete der FCI komplett und rannte mit dem gesamten Personal an. Dies wurde 3 Minuten vor Schluss mit dem hochverdienten Ausgleich belohnt.

Damit wollte man sich aber nicht begnügen und so hatte die JFG die letzten Minuten große Mühe den Punkt über die Zeit zu retten. "Wenn das Spiel 6:0 ausgeht, würde das heute vielleicht eher den Spielverlauf widerspiegeln, als das 1:1. So gesehen haben wir zwei Punkte liegen lassen, aber so sehen wir es nicht, wir sind wahnsinnig stolz auf die Jungs, wir haben ein super Spiel gemacht, uns nicht unterkriegen lassen, an uns geglaubt und uns dafür - zumindest zum Teil - belohnt", so das sichtlich zufriedene Trainergespann Mailbeck/Räumer.

Weitere News

Schröck: "Bis zur allerletzten Sekunde voll da sein!"

"Schröcki" ist wieder da: Nach zweimonatiger Zwangspause feierte Tobias Schröck gegen Heidenheim sein Comeback, als er für Almog Cohen zur Halbzeit ...

mehr...

Alle ins Stadion! Die Infos zum Heimspiel gegen den SSV Jahn

Das war kein gutes FCI-Jahr, ohne Frage. Lasst es uns versöhnlich zu Ende bringen, mit drei Punkten gegen den SSV Jahn Regensburg. Auf gehts, ...

mehr...

Zwischen Mittelalter und Moderne - Der SSV Jahn aus der "nördlichsten ...

Zum Jahresabschluss 2018 kommt am Samstag der SSV Jahn Regensburg in die Schanzer Heimat. Unser FCI will dabei für Wiedergutmachung der letzten drei ...

mehr...