Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Nach zwei Auswärtssiegen in Folge gingen die Schanzer in Hamburg leer aus. (Foto: Bösl/KBUMM)

Serie gerissen: Schanzer unterliegen am Millerntor

Nach zwei Auswärtssiegen in Folge gehen unsere Schanzer am 23. Spieltag leer aus: Mit 0:1 unterliegt das Team von Chefcoach Jens Keller beim FC St. Pauli. In der ersten Halbzeit hatten die Schanzer das Geschehen gut im Griff, ließen jedoch die nötige Durchschlagskraft vermissen. Das sollte sich rächen, denn nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser in die Partie und gingen durch Alexander Meier in der 54. Minute in Führung. Diesen Rückstand konnten die Schanzer nicht mehr ausgleichen und müssen somit ihre kleine Serie von zwei Auswärtssiegen abreißen lassen.

Chefcoach Jens Keller veränderte seine Startelf zum Heimerfolg gegen den VfL Bochum lediglich auf einer Position. Mergim Mavraj war nach auskurierter Krankheit wieder mit an Bord und ersetzte den zuletzt startenden Benedikt Gimber in der Innenverteidigung.


Begann wie in den letzten Partie in der Innenverteidgung: Jonatan Kotzke. (Foto: Bösl/KBUMM)

Es dauerte bis zur neunten Minute, da lieferten die Schanzer den ersten sehenswerten Abschluss. Paulo Otavio zog von links ins Zentrum und prüfte Keeper Himmelmann mit einem strammen Schuss auf das linke Eck, den Paulis Kapitän zur Ecke klären konnte. Insgesamt war die Partie jedoch durch viele Zweikämpfe im Mittelfeld geprägt, weitere Chancen blieben Mangelware. Die Schanzer hatten die Partie gut im Griff, liefen die Hausherren früh an und sorgten so für Fehler im Aufbauspiel. Außerdem machte der FCI das Spiel durch den offensiv eingestellten Paulo Otavio breit und zwang St. Pauli so, tief zu stehen.


Konstantin Kerschbaumer im Duell. (Foto: Bösl/KBUMM)

In der 33. Minute kamen die Hausherren dann doch gefährlich vor das Gehäuse. Buchtmann leitete einen Vertikalpass im Mittelfeld in den Lauf von Buballa, dessen Abschluss aus halbrechter Position aber deutlich ins Aus rauschte. St. Pauli war nun etwas besser in der Partie und verbuchte durch Alexander Meier die nächste Möglichkeit. Sobota flankte von links in den Fünfmeterraum, wo der Ex-Frankfurter hochstieg, unter Bedrängnis aber direkt in die Arme von FCI-Schlussmann Tschauner köpfte. Mit Marvin Knoll sah Momente vor dem Halbzeitpfiff dann noch der erste Akteur Gelb wegen Foul an Paulo Otavio (45.).


Die Schanzer hatten die Partie gut im Griff, ließen aber in der ersten Halbzeit die Durschlagskraft vermissen. (Foto: Bösl/KBUMM)

Sowohl FCI-Chefcoach Jens Keller als auch Pauli-Trainer Markus Kauczinski verzichteten vorerst auf Wechsel und schickten ihre Startformationen unverändert zurück aufs Feld. Die erste Gelegenheit nach Wiederanpfiff verbuchten die Gastgeber: In der 52. glitt Tschauner eine Flanke von Meier durch die Finger. Der Ball fiel Hoogma auf den Oberschenkel, der aber wiederum aus kürzester Distanz an Tschauner scheiterte. Besser machte es Alex Meier zwei Minuten später: Nach schnell ausgeführtem Freistoß von Knoll im Mittelfeld flankte Buballa flach in den Rückraum, wo der Ex-Frankfurter aus acht Metern gegen die Laufrichtung von Tschauner das 1:0 für den FC St. Pauli erzielte (54.).


St. Paulis Alex Meier erzielte die Führung für die Kiezkicker. (Foto: Bösl/KBUMM)

In der 58. sah mit Buchtmann der zweite Kiezkicker Gelb wegen Foul an Konstantin Kerschbaumer im Mittelfeld. Auch Buballa sah in der 64. den Karton wegen Foul an Thomas Pledl. Die Schanzer drängten auf den Ausgleich, ließen aber weiterhin die nötige Durchschlagskraft vermissen. Chefcoach Jens Keller reagierte und schickte in der 67. Cenk Sahin für Thomas Pledl in die Partie. Gefährlich wurde es erst in der 71., als Sonny Kittel von links in die Mitte zog und einen Schuss aus 15 Metern halblinker Position nur haarscharf drüber setzte. Kurz darauf war Schluss für Kittel – für ihn kam Thorsten Röcher (71.). Der Österreicher sah prompt Gelb, nachdem er im Strafraum zu Fall kam – der Unparteiische hatte eine Schwalbe gesehen. Mit Schneider für Buchtmann erfolgte in der 74. der erste Wechsel der Hausherren, ehe mit Stefan Kutschke für Konstantin Kerschbaumer der letzte Schanzer Wechsel erfolgte (77.).


Cenk Sahin kam in der Schlussphase für Sonny Kittel. (Foto: Bösl/KBUMM)

In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend, denn die Schanzer wollten sich nicht mit der Niederlage abfinden. Nach Ecke von rechts köpfte Krauße in der 82. haarscharf am linken Pfosten vorbei – zuvor war Darío Lezcano nach Flanke von rechts nur einen Schritt zu langsam gegen den ausrückenden Himmelmann gewesen, der somit den sicheren Ausgleich verhinderte. Für die letzten Minuten schickte Kauczinski noch Miyaichi für Möller Daehli (85.) in die Partie. Der FCI versuchte es in den Schlussminuten noch mit langen Bällen, die aber ihren Weg nicht mehr in die gefährliche Zone fanden. Zudem flog Thorsten Röcher in der Nachspielzeit noch mit Gelb-Rot vom Platz, diesmal ging ein Handspiel voraus. So gingen die Schanzer nach zuletzt zwei Auswärtssiegen in Folge wieder leer auf fremdem Platz aus.

Bereits in einer Woche geht es weiter für unsere Schanzer mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln. Anpfiff der Partie im Audi Sportpark ist dann am Sonntag, 3. März um 13.30 Uhr.

FC Ingolstadt 04: Tschauner – Paulsen, Kotzke, Mavraj, Otavio – Krauße, Träsch (C), Kerschbaumer (77. Kutschke) – Pledl (67. Sahin), Lezcano, Kittel (71. Röcher)

FC St. Pauli: Himmelmann (C) - Zander, Hoogma, Avevor, Buballa - Knoll, Zehir - Sobota, Buchtmann (74. Schneider), Möller Daehli (85. Miyaichi) - Meier

Weitere News

Relegation gegen Wehen Wiesbaden: So bekommst du dein Ticket!

Die unglaubliche "Zamrückrunde" des FCI ist nach dem 2:4 in Heidenheim noch nicht zu Ende und es gibt zwei Endspiele für unsere Schanzer: In der ...

mehr...

FCI.TV: "Unsere Fans sind ein entscheidender Faktor!"

Nach der 2:4-Niederlage des FC Ingolstadt 04 beim 1. FC Heidenheim am Sonntagnachmittag steht fest: Die Schanzer treffen in der Abstiegsrelegation ...

mehr...

U 21 landet auf Rang 9 - U 15 im Baupokal-Bezirksfinale - Alle ...

Auch für einige Jungschanzer ist diese Spielzeit noch nicht vorbei: Während die U 21 des FC Ingolstadt 04 ihre letzte Partie 18/19 bei der SpVgg ...

mehr...